Eine Art Selbstporträit

Meine Cousine hat mir eine wunderbare Lidschatten Collection geschenkt. Da sie nicht sicher war, ob mir die Farben gefallen, habe ich ihr vom Ergebnis ein Foto gemacht und es ihr als Beweis dafür, dass ich es lieben muss, geschickt. Da das nun ein seltener Anlass dafür war, mich selbst zu fotografieren, dachte ich, ich teile es mit euch. Wenigstens einen kleinen Teil vom Foto. Zu meiner Verteidigung: Natürlich schminke ich meine Augen im Alltag nicht so stark, aber zum Ausgehen mag ich das so. Und Mr. Serious und ich gehen heute nun einmal aus.

About these ads

50 Gedanken zu “Eine Art Selbstporträit

    • ich würde öfter wow sagen wenns nich so unpassend wär zu deinen texten nur wow zu sagen. aber zu einem bild kann ich das machen. und ich seh, mietze durfte dich schon ganz sehen? ;-)

    • Wer malen kann, kann auch schminken … Es ist wirklich nicht viel anders, liebe Blinky.

  1. ja wirklich, schön bist du UND geheimnisvoll, das wenigstens empfinde ich bei diesem Bild, das gerade soviel zeigt, wie es will und den Rest im Ungefähren lässt…

    ich hoffe, dass du und Mr. Serious Spaß hattet
    herzlich grüßt Li Ssi

    • Das ist echt lustig, LiSsi. Denn das macht unsere virtuelle Beziehung aus, dass ich auf dich geheimnisvoll wirke. Ich würde mich eher als “plump” und wenig geheimnisvoll bezeichnen. Schon so, dass ich mögenswert bin, aber geheimnisvoll? Du musst mal meine laute, prollige, Grunzlache sehen, wenn ich mal wieder in einem meiner Reviere – der COMEDY – rummache und wir alle auf dem Boden liegen. So vonwegen “geheimnisvoll”. Hahaha.

      :wange:

      Danke. Das waren sehr schöne, wohltuende Worte.

  2. Ein intensiv-schönes Selbstporträt Sherry. Ich finde übrigens, dass Schminke auch eine Art von Kunst bzw. kreativem Selbstausdruck sein kann – wenn sie so angewendet wird wie auf deinem Bild, augenscheinlich mit viel Sorgfalt, Bewusstheit und Liebe

    • Liebe Lara,

      da bin ich ganz deiner Meinung. Schminken hat etwas Wundervolles, Beruhigendes an sich. Auch hier musst du mit den Regeln von Licht und Schatten spielen, dich fragen, was du mit deinem Gesicht noch ein Stück weiter als mit der Mimik ausdrücken willst. Was man tun muss, damit die Augen größer wirken oder kleiner, damit der Mund kleiner wirkt oder voller, dass die Farben zum Outfit harmonieren – und was noch viel schwieriger ist: Das Make Up mit der Laune harmoniert. Man kann die Sache sehr oberflächlich betrachten, aber auch sehr ganzheitlich und leicht spirituell. Es geht um Gestaltung, wie in vielen Dingen auch. Schönheit, wenn auch künstliche Schönheit. Doch was ist Kunst sonst als künstliche Realität in Verbindung zum Ich-Erleben?

      Danke für dein schönes Kompliment, bin aber keine Make Up Artistin oder so, das hier ist eine sehr einfache Lidschattentechnik, die ich benutzt habe, die fast jeder nutzt.

  3. Danke, ihr Lieben. Eine Sache muss ich jedoch gestehen. Meine Augenbrauen hatte ich beim Schminken nicht “gerade gekämmt”; und sie waren eigentlich völlig durcheinander. Deshalb habe ich mit einem Photoshoppinsel drübergemalt {der eigenen Form identisch} mit der selben Farbe, die meine Augenbrauen haben. Also ist das da nicht ganz echt, und da ich es schnell gemacht habe, ist es auch so sichtbar geworden.

    :klimper:

  4. Liebe Sherry,
    so sehe ich es auch: “Wer malen kann, kann auch schminken …”.
    Dass ich nicht malen kann, aber wirklich auch GAR NICHT, beschäftigt mich schon sehr lange, zumal Vater, Schwester, Schwager und Mann von ihrer gestalterischen Kreativität leben konnten / können. Mir will eine einfache Strichzeichnung, die von anderen auch als das erkannt wird, als es gemeint ist, nicht gelingen. So war es schon immer. Ähnlich ging und geht es mir mit dem Schminken meiner Augen, dem Zupfen von Augenbrauen. Ich würde es so gerne hinbekommen, weil es mir an anderen häufig gut gefällt. Wie auch bei Dir jetzt! Sehr schön! Inzwischen habe ich aufgegeben; schminke mich zwar (und gerne), aber die Augen bleiben wie sie sind. Wenn ich in drei jahren 50 werde, versuche ich es noch einmal. Aber erst dann.
    Deine kleine Schummelei mit den Brauen, fiel mir auf. Ich glaube, mir hätten sie “durcheinander” auch sehr gut gefallen!
    Schön, dass du dieses Foto eingestellt hast …

    :rose:

    • Ach, liebe mb … Dafür hast du ganz andere Talente. Beispielsweise deine wirklich sensitiven Empathiefühler, deine Fähigkeit, besonders zwischen den Zeilen zu lesen und dein Schreibtalent. Du kannst wunderbar schreiben, mit weniger Worten als ich, weniger beschreibend, und trotzdem dichten Stimmungen. Und, nicht zu vergessen: Das Talent, es mit sovielen Künstlern auf einmal aushalten zu können! {Das muss man auch erstmal schaffen!} Übrigens habe ich dich für ca. 10 Jahre jünger gehalten! Deine Farben sind noch jung!

      Das mit dem Schminken ist manchmal tatsächlich sogar schwieriger als beim Malen. Weil, das Material ist nicht weiß und unbenutzt, sondern da ist schon viel da. Augen, Nase, Mund, Augenbrauen – man muss da also noch dran rummachen, an dem, was da ist, es sind einem also Grenzen gesetzt. Außerdem ist die Oberflächenstruktur manchmal schwierig. Manche haben trockene Haut, manche sehr ölige, ich habe Mischhaut. Manche haben eine pfirsischkonsistenzartige Haut, manche glatt. Püh, sag’ ich dir. Was auch mein Manko ist: Ich kann nur mich schminken, andere nicht so gut. Und bei den Lidstrichen fehlt mir manchmal die ruhige Hand.

      Aber die Wimperntusche, die kannst du dir doch geben, oder? … Ich kann dir auch empfehlen, an deinem 50. Geburtstag einfach zu einer Visagistin zu gehen, am Besten zu MAC Cosmetics, die nehmen da vielleicht 40 Euro, schminken dich, aber zeigen dir auch explizit, wie du das selbst realisieren kannst. Ich glaube, Douglas macht das manchmal sogar kostenlos! Ach, man kann so tolle Sachen damit machen, ich bin ja nicht mutig genug, um total auffällig rumzulaufen, aber meine Landsfrauen … Die schminken sich wirklich sehr sehr sehr sehr viel … {Zuviel, wenn du mich fragst}, aber da falle ich echt unter ihnen auf. :D

      Man darf sich an Schminke auch nicht zu sehr gewöhnen, sonst fühlt man sich ohne irgendwann nackt und irgendwie krank. Im Alltag nutze ich was Helles für die Lippen {eher Rose oder Nude} und Wimperntusche. Bei PMS auch gerne mal Puder. Aber ich schminke meine Haut nie dunkler, eher etwas heller, weil sonst sieht das bescheuert aus.

      Frauenthemen. Haha!

      Danke für deinen lieben Beitrag, liebe mb. :rose:

  5. Sehr raffiniert, weil nur ein bisschen zu sehen und wunderschön :-)) Die Augenbrauen hätte ich jetzt aber mal gerne photoshop-ungebürstet gesehen.

    • Ich hab’ tatsächlich jetzt mal nach der Originalversion gesucht, auf der Festplatte ist sie nicht. Aber vermutlich noch auf meiner Cam. Sieht eigentlich nicht viel anders aus, außer, dass man die Härchen in unharmonischen Wuchsrichtungen sieht, so wie Augenbrauen nun einmal aussehen. Ich unterbinde das meistens, indem ich mit einer Art Augenbrauenbürste, die ich etwas anfeuchte, gerade durchbürste. Hatte ich hier aber einfach vergessen {geschieht mir oft}. Da ich aber zu faul wir, es nachzuholen und dann noch ein Foto zu schießen, habe ich diesen Unsinn mit Photoshop gemacht. Leider viel zu unsanft. Ergebnis: Ich sehe strenger aus, als ich eigentlich aussehe. :roll:

      Danke, April!

    • Danke, liebe Soso. Die geöffneten hätte ich hier jetzt nicht gerne gezeigt, noch nicht. Vielleicht bald mal unter Passwortschutz.

  6. Danke für den kleinen persönlichen Einblick, ich finde das gerade sehr schön, das hilft, sich den virtuellen Gegenüber ein bisschen besser vorzustellen. Und ich wünschte, ich hätte so tolle Wimpern :-).

    Gut gewählter Ausschnitt, nur die Augenbrauen… ein bisschen sehr mit der groben Photoshop-Kelle gearbeitet *g*. Bei anderen Leuten finde ich so einen ausdrucksstarken Lidstrich immer froßartig (so auch bei dir!), bei mir selbst habe ich mich das noch nicht getraut, dabei bin ich geschminkte Augen eigentlich gewohnt und gehe je nach Lust und Laune auch tagsüber mit dunkel geschminkten Augen vor die Tür.

    Ach, du hast so Recht, man sollte sich nicht zu sehr ans Make-Up gewöhnen… ich fühle mich so ganz ohne meistens nicht wirklich wohl, die Augen kommen mir so klein vor, die Haut fleckig und unruhig und überhaupt scheine ich dann schrecklich müde auszusehen… wahrscheinlich nur in meinem Kopf, denn andere Frauen finde ich ungeschminkt i.d.R. genauso hübsch, wie mit Make-Up.

    • Die Wimpern. Die haben mir mir auch so ihre Tücken. Sie sind lang, aber nicht sehr dicht. Und das linke Auge {also echt links, nicht von uns aus}, hat längere Wimpern, aber undichtere. Und rechts ist kürzer, aber schön dicht. Echt bekloppt. Es fällt im Alltag nicht auf, beide wirken noch lang, aber mich nervt’s, weil ich am linken Auge natürlich etwas mehr rumtuschen muss.

      Ich suche bald auf meiner Cam wieder diesen Bildausschnitt, und dann bearbeite ich das neu ohne die Sache mit der Augenbraue so ungeduldig und lieblos zu machen. Ist eben doof, ich hatte das Bild nicht ernst genommen.

      Ich glaube, für dunkelhaarige Typen ist es leichter, sich etwas stärker zu schminken, weil es scheint wohl ein wenig zu unserer “Kultur” zu gehören, die Augen so auffällig zu schminken, ist zumindest ganz normal. Was mich eigentlich wundert, weil iranische oder arabische Frauen so ja schon unglaublich auffällige Augen und Augenbrauen haben {wozu ich leider nicht gehöre, ich bin ja Mischling}. Aber ich kann mir vorstellen, dass dir oder helleren Typen das schwer fällt. Ich weiß aber, dass das sehr schön aussehen kann, vor allem im Sommer, wenn man eicht gebräunt ist.

      Ich empfinde meine Haut auch als unruhiger ohne Make Up. Aber ich glaube, das kommt uns nur so vor, weil wir eben wissen, wie’s mit aussehen kann. Das Problem ist ja, unsere Haut ist völlig normal, nur laufen alle draußen mit Make Up rum, so dass wir uns zwangsläufig nackter vorkommen. Was ich sehr mag sind diese natürlichen Cremes, die ganz leicht getönt sind, die machen’s auch für den Anfang. Was ich auch nicht mag ist, wenn man sich die Lippen zu stark schminkt. Roter Lippenstift kommt bei mir z.B. nie auf die Lippen, ist mir zu aufreizend, sieht bei anderen wiederum einfach nur toll aus!

    • Update: Die Augenbrauen sind jetzt fast naturbelassen. Hab’ nur noch die extrem herauspluppenden Härchen weggemacht. Einfach schlecht gezupft und “gekämmt”, ey. :D

  7. Wieso Verteidigung? Ist doch sehr schön gemacht! Würd ich auch gerne können, dabei hab ich für mich erst einen brauchbaren Puder entdeckt und wage erste zaghafte Versuche.
    LG
    Homa

    • Ja, weil’s echt doof wäre, wenn man täglich so rumlaufen würde, oder? Was macht man denn da bei größeren Events, um zu zeigen “So, wir haben gerade einen wirklich großen Anlass!” … Kennst du das Hochzeits Make Up der Iraner im Iran? Ich krepiere manchmal, weil’s so übertrieben ist. Kurz vor der Hochzeit dann noch eine obligatorische Nasenkorrektur der Braut. :wall:

  8. Ein wunderschönes Bild! Das mit den Augenbrauen kenne ich, benutze auch einen kleinen Kamm.
    Manchmal mag ich es, mich selbst zu schminken, und manchmal habe ich keine Lust und will mich ins Leben werfen, ohne vorher ewig Zeit mit dem Spiegel vebracht zu haben. Alles in Maßen, wie meine liebe Mami immer sagt!

    • Ich mag es manchmal nicht, mich vor einem Treffen oder Termin schminken zu müssen, weil ich dann nicht den großen Spaß dabei empfinde. Aber wenn ich nichts zu tun habe und freie Zeit, dann kann es manchmal echt sein, dass ich mich vor den Spiegel setze {hab’ so einen kleinen Kosmetiktisch mit Spiegel, einfach toll!} und fange an, alles mögliche auszuprobieren. Das macht richtig Spaß und beruhigt mich ähnlich wie Schokolade. :D

      Das mit “In Maßen” stimmt übrigens. Meine Mama hat sich nie geschminkt, außer manchmal Wimperntusche. Die sieht immer noch aus wie Ende 30. 8-O

  9. Nein, kenne ich leider nicht, aber im Ernst, ich hab schon viel schlimmeres im Alltag gesehen. Deins wirkt überhaupt nicht billig im Gegensatz zu vielen anderen, jeder wie er mag aber da gibts echt Unterschiede.

    • Also, das Hochzeits Make Up der letzten Jahre ist etwas zwischen surreal, transemäßig und perlmuttig auf der Haut {was nicht immer schlecht aussieht}. Aber die Augenbrauen sind eine Katastrophe, weil die letzten Jahre diese Augenbrauentatoos so im Kommen sind. Die Form ist etwas diabolisch, übertrieben! Hier, gleich mal die schlimmste Version:

    • Ja, ich find’s hier noch “erträglich”, aber manche machen sich so echte Teufelsaugenbrauen. :D

  10. Ach, ich find es schön, aber wenn sie offen sind sogar noch schöner. Weißt Du dass Du für mich so unglaublich jung aussiehst und so frisch? <3
    Und die schönen dichten schwarzen Haare!
    Ich musste mich letzte Woche auch so richtig profimäßig schminken lassen. Wegen Fotos in der Arbeit, da kam extra eine Visagistin. War aber irgendwie nicht so zufrieden, ich sah danach so rosa aus, außerdem hatte sie keine Ahnung wie man meine Haare richtig zurecht macht!!! Aber meine Haut sah so hübsch aus danach %)
    Irgendwie kann ich mich aber selber besser schminken, ich hasse es ja, wenn da jemand an meinen Augen rummalt! Aber so schön dicht wie Du würd ich das nie hinkriegen, da fehlt mir auch die Geduld und naja, irgendwie muss ich danach immer die schwarzen Kleckse im Gesicht entfernen (jaja ich schminke mich wie ich male :-D)
    Was mich ja persönlich auch interessiert: Wie hast Du das Bild so gut hinbekommen, ich mein Du warst ja VOR der Kamera? :)

    • Ach Liebes!

      Du musst mir unbedingt, unbedingt, un-be-dingt die Visagistenfotos zeigen, dann noch von einem Profifotografen! Also, ich beneide dich mega, mega, megamäßig! Ich möchte das auch nochmal machen, bevor ich alt werde. Und ich sehe nicht frisch und jung aus, also wenn, dann eben weil ich dieses Mondgesicht habe, weißt du. :D

      Ich habe mich noch nie richtig von jemandem schminken lassen. Auch nicht zu meiner eigenen Hochzeit / Trauung. Aber ich würde das gerne ändern. Ich glaube, wenn ich wieder bald irgendetwas tolles geleistet habe, dann belohne ich mich bei einer Visagistin von MAC Cosmetics, die sind noch sehr jung und kennen die besten Trends, ich möchte dann so richtig krasse Smokey Eyes bekommen, mit ganz langen, dichten Wimpern und Glitterkram. Einfach Diva. Und dann fotografieren.

      Tja, da fragst du was. Das Foto habe ich mit meiner Canon gemacht, war gar nicht so einfach. Bin auf den Balkon gegangen, hab’ die Cam hochgehalten, doof die Augen geschlossen und abgeknipst. Hat zufällig geklappt. :D

      :wange:

    • Übrigens wollte ich dir hier sagen, dass ich die Geschichte mit dem Bauarbeiter HAMMER fand … :herz: :frech:

    • lol du nuss ♡♡♡ :-) ich guck mal ob ich die bilder aus der arbeit “klauen” kann ;-)

    • Danke, Anna. Ist aber auch ganz schön geschminkt. Jetzt habe ich mich getraut, die Augen zu öffnen, aber nicht ganz so stark geschminkt und überhaupt … Weniger geheimnisvoll und unnahbar. Euch mehr zugewandt. :)

  11. liebe sherry, spät, aber dennoch lese ich deine antwort zu meinem, na da wirst du mir doch gleich noch ein bißchen sympathischer… vielleicht sollten wir mal zusammen grölen – lach
    schon interessant wie die virtuelle realität verändert, gäll?! ;o)

    • Ja, sie verändert, weil sie eben einen anderen Teil der Menschen zeigt, nämlich ein wenig mehr und ein wenig expliziter die “Innereien”. Dann fangen wir an, die Alltäglichkeiten eines Menschen auszublenden, weil wir sie eben nicht sehen. Dazu gehört eben mein prolliges Lachen. Hahaha … :herz:

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s