Gästebuch

318 Gedanken zu “Gästebuch

  1. salam babyloppu!

    hoffe dir geht’s gut. schreib bitte weiterhin so intensiv und erbarmungslos. auf viele weitere sherry-ergüsse.

    *küss+quetsch*

  2. Bist Du sicher, Shikamu? Der Traum ist schon ein Jahr alt. Ich wollte die Seite nicht leer stehen haben, deshalb habe ich ihn einfach reingeposted. Ich war heute mit meiner Familie Passfotos machen für meinen iranischen Pass. Mit Kopftuch. Ich glaube, ich sah noch nie so grässlich aus auf einem Foto. Heftig. :schmatz: Nur, dass Du Bescheid weißt: Die Smileys hier funktionieren genauso wie bei INN. Mit den selben Codes.  :lolli:

  3. ah, sehr gut. und es wird zeit für einen neuen spitznamen. “shikamu” zieht ja im moment nicht, weißt ja…:roll:

    lol, iranische passfotos…ich seh auch ganz schlimm drauf aus. vor allem guck ich so richtig böse und genervt.

    bin heute auf der arbeit, nicht beim praktikum und die mädels fehlen mir :herz:. das sind echt zwei welten…

    das wird echt hart, sich von denen zu trennen. aber ab und zu kann ich dann noch aushelfen.

    du weißt ja, gewöhnen und entwöhnen ist gaaaaanz schwierig..

    duset daram :rose:

  4. Und wieder einmal zeigst Du Deinen Geschmack, Azizam. Ein schönes Blog hast Du hier kreiert. Alles ist so Sherry-like, so voller Liebe :o)

    Ich höre Dich gerade atmen und das beruhigt mich. *leise küss*

  5. azizam ein schöner Blog, die Bilder gefallen mir gut und die Texte sowieso…..
    moraghebe khodet bash schatze man….
    *umarm + küss*

  6. ey schatz!

    die neue rubrik gefällt mir sehr. nun rate mal welche. tip: fängt mit “pers” an und hört mit “üche” auf :roll:

  7. Sieht gut aus, Shikamu, oder? Wenn Du neue Rezepte oder so hast, dann gib’ mir Bescheid, Schatzam. Dann setze ich sie hier rein. Fotos zu persischen Gerichten zu finden, ist leider gar nicht so einfach. Aber irgendwie machbar. :roll:

  8. dorud süßam,

    ich will dir auch zu deiner schönen seite gratulieren.

    che heyf, dieses mal war ich nicht der erste, der sich hier eingetragen und verewigt:( …dafür aber hoffe ich, dass ich dies jedes mal auf neuem in deinem herzen tun kann.

    pass bitte auf dich auf und gib nie mit dem schreiben auf.

    Khoda negahdaret-e

  9. Danke, Kakum, dass Du Dich hier verewigt hast. Es ist doch nicht wichtig, ob Du der Erste hier drin warst oder nicht – Hauptsache ist doch, dass Du gerne hier bist bei mir. :rose:

  10. Na dann übernehme ich mal den Platz mit meiner LieblinXzahl (13) und wYnshe Dir viel Spaß mit Deiner neuen Seite. An die Software gewöhnst Du Dich schon noch, hab ein wenig Geduld. =)
    Alles Liebe,
    momo

  11. Gestern wollte ich einen Kuchen. Keinen speziellen, es sollte einfach nur ein Kuchen sein.

    Erschrocken musste ich feststellen, dass es bereits spät abends war. Es gab noch Kuchen, aber der Kuchen war nicht mehr frisch und zum Verkauf stand er auch nicht mehr.

    Eine tiefe Nachdenklichkeit überfiel mich.
    Ich merkte, dass ich den Kuchen erst wollte, als es zu spät war für Kuchen und sich diese Prozedur schon mein lebenlang wiederholt hatte.

    Heute will ich keinen Kuchen mehr.

  12. Und was willst Du heute? Der Kuchen ist doch durch jedes beliebige Objekt ersetzbar – Dein Fehler/das Prinzip, mit dem Du da rangehst, aber das Selbe, oder? :P

  13. Augen laecheln sanft auf mich hernieder,
    kleine Faeltchen tanzen leise Lieder,
    die vollkommen stumm schallen in meinem Herzen wieder. Folge den Faeltchen von der Stirn uebers Gesicht,
    bis hin zu vollen Lippen und dem Gruebchen am Kinn.

    Ein kleines schoenes Mondgesicht, strahlt aus braunen Augen, leuchtend hell und warm im Licht.
    Ich hebe meine Hand, um es ein Mal zu beruehren.
    Streich die Haare aus ihm heraus
    und lasse meine Finger nur kurz
    auf deinen weichen Wangen ruhen.

  14. Heute war ein ausnehmend schöner Tag, vorallem als ich aufwachte – es war am späten Nachmittag – und bemerkte, dass die Sonne schien. Derweil war es aber keineswegs warm, nein, es war eisig und gerade deshalb war es ja schön.

    Keiner mag die Kälte, ich könnte nicht ohne sie.
    Herrlich ist dieses Bibbern vor Kälte in den Wintermonaten.

    Schließlich bemerkte ich die Müdigkeit, die meine Augenlider schwer werden ließ, just als ich den Gedanken an Masturbation aufgrund des Fastenmonats verworfen hatte, und ich musste unweigerlich an Sartre’s Theaterstück denken *Geschlossene Gesellschaft*:
    Die Hölle ist ein Ort fern jeder bekannten eschatologischen Vorstellung, ein Ort ohne Unterbrechung, kein Schlaf, ja noch nicht einmal das Augenzwinkern ist dort noch möglich. Für mich eine erschreckende und bedrückende Vorstellung.

    So beschloss ich kurzerhand meine Augen zu schließen und noch eine Runde zu schlafen.

  15. Was für ein Genuss. Was gibt es Schöneres als der schlaftrunkene Moment, in dem man merkt, wie man in sich selbst versinkt und bald friedlich vor der gereizten Bewegung der Welt vergeht? Wenn das Sterben nur halb so schön ist wie das Einschlafen, dann will ich keine Angst mehr haben.

    Ich liebe die Kälte auch, egal, ob sie mit Sonne einhergeht oder nicht – Hauptsache, ich habe das Gefühl, dass meine Lunge beim Einatmen vereist und beim Ausatmen zersplittert. Kälte befreit manchmal noch mehr als Wasser. Sie bringt den trägen Fluss des Dreckes nicht nur zum Stillstand, sondern zur absoluten Irrelevanz. Bis er irgendwann zerberstet.

    Gute Nacht, TimuCin. :rose:

  16. Da Du Dich entschlossen hast NICHT auf meine hundertausend Anrufe und Msnbomben einzugehen, werde ich jetzt Deinen Blog zu texten.

    Schatz, bevor ich hier irgendeinen Mist ablasse. Die Seite ist echt wunderschön sherrybeladen. Allein schon das Ansehen ohne zu Lesen ist ein Balsam für die Sinne :)

    So, nun aber genug Geschleime. Ich finde es nämlich unverantwortlich, dass Du mich in meinem jetztigen euphorischen Zustand einfach alleine lässt. Findest Du nicht, dass wir Arcor feiern sollten?????
    :P Wenn ich könnte würde ich Dir einen imaginären Stinkefinger hinterlassen, aber ich will nur der Seiten willen mal Gnade vor Recht ergehen lassen.. Immerhin ist die Seite ja wunderschön sherrybeladen…

    Alternativ ist das eine schöne Ersatzbefriedigung.. *seufz*

    Duset Daram..

  17. LOL, Schatz. :rose:

    Endlich bist Du wieder online. Das war ja gar nicht mehr auszuhalten. Es tut mir echt Leid, dass ich nicht mit Dir reden konnte. Aber Pepe & Ich hatten eine wichtige “Grundsatzdiskussion” – und danach war meine CPU ständig auf 100% Auslastung. Egal, was Du geschrieben hast, es hat ide Sache nur lahmer & schlimmer gemacht – und alle Programme stagnierten. Ich wär’ fast ausgerastet.

    Sehen wir uns am Montag in der Uni? Aber bitte mit Tarnkappe. Oki? Hihihihi…
    :cool:

    Schatz, Du hast wieder Internet. 8-O

  18. Selam kiz :-)

    how do you do, dear sweetie? I hope fine!

    Guckst Du mal auf…

    http://sherry.twoday.net/

    …this site is dedicated for »a sweet, cultivated, eloquente, Persian young lady«. (sherry-Seite habe ich mir heute gesichert…hehe…sozusagen PR für deine Seiten!)

    Herzlichste Grüße, Nedi

  19. Mann, Nedim… :wange: :rose:

    Schön, dass Du hier bist. Ich hätte nie gedacht, dass Sherry noch frei ist. Schau’ öfter rein, ja? Lass’ Dich blicken, Du Ei! Danke für die Reservierung.

    :rose:

  20. “Denn die edle Seele kennt nur zwei Ziele:
    Den Tod und das Streben danach.”

    Sayyid Qutb war ein ganz Großer unserer Zeit, sein literarisches Erbe zeugt davon.

    Er hatte in seiner Kindheit eine Kiste voll mit Büchern, diese Kiste war wahrscheinlich der größte Schatz seines Heimatdorfes.

    In dieser Kiste befanden sich unterschiedliche Bücher, denn er wollte lesen, verstehen. So kaufte er jedes Buch, das ihm ein alter Buchhändler anbot. Die Bücher waren gebraucht, nahezu unlesbar, aber sie waren die einzige Bindung nach außen. Eine imaginäre Brücke in die Freiheit.

    So habe auch ich ein Faible für Bücher, meine ‘Kiste’ des Wissens. Ich habe diese Bücher über die Jahre gesammelt, gelesen, beschmiert, aus ihnen zitiert, sie wieder gelesen und wieder beschmiert.

    Sie sind mir so wertvoll. Jedes einzelne speziell gewählt und gelesen.
    Kannst du das nachvollziehen?

    Nietzsche neben Maududi, Yasar Kemal neben Hermann Hesse, Clausewitz neben Rumi, und jedes einzelne habe ich genau so eingereiht, wie ich wollte, wie ich meinte, es wäre richtig so.

    Wenn eines Tages Bewaffnete an meine Tür klopfen würden und sagen würden, ich hätte keine Wahl, und müsse das Land verlassen, so würde ich nur eine Sache mitnehmen: mein Bücherregal.

    Ich würde es tragen, wie Jesus sein Kreuz in diesem Film von Mel Gibson (ein grober, unschöner Film in vielfacher Hinsicht).

    Es schneit. Das ist schön.
    Ich werde dem Schneefall Gesellschaft leisten, er ist ein alter Freund.

  21. Bin durch Zufall auf diese HP gestoßen und bin einfach nur begeistert.

    weiter so! ich werde sicher ständiger Gast hier sein :-)

  22. Wow, ich bin auch zufällig hier hin geraten und bin schwer beeindruckt.
    Die Geschichte vom Dom hat mir Gänsehaut bereitet und ich höre jetzt sogar Chopin…. Respekt!

  23. Danke lieber Christian… :hihi:

    Auch Du sollst Dich hier willkommen fühlen. Schön, dass Dir die Geschichte mit diesem seltsamen Kaukasier so gut gefallen hat.

  24. ich mag dich…irgendwie…*rot werd*…auf die eine oder andere art und weise…auf einer skala von 1-10…ähmmm…eine stabile, ausbaufähige 5…

    kussche

    dada

  25. Muhaha. Stabile 5 find’ ich gut. Darauf kann man Einiges aufbauen. Einiges. Fressorgien, Pups- und Lach-Orgien. T* & Winni-Klatsch & Tratsch. Etc. Du weißt schon.

    *Grübchen küss*

    :turban:

  26. hab mich grad bei yellow strom angemeldet…1500KW/h für 28€ im monat…ähhh, darf man eigentlich sowas sinnentleertes hier reinschreiben?? UPSSCHE!!!

    reza is immer noch nicht da…ich darfs auf keinen fall vergessen…

    am 21.12 werd ich das erste mal in meiner wohnung schlafen (PANIK!!!)…ick gloab ick werd seekrank…*gelb anlauf*…

    kussche

  27. Yellow passt gut. Ich muss da an unsere Gärsten-Korn-Augensalbe denken, die wir gleichzeitig wie Eiter in der Fresse hängen hatten. *totlach* Sinnentleert ist hier immer erlaubt, Dada. Was denkst Du, was diese Seite hier ist? Sinnentleerung für sinnentleerte Gedanken von Sherry. Tjoh.

    Hast Du schon ein TV-Gerät? Sorg’ dafür, dass Du soetwas in der ersten Nacht hast. Und sorg’ für das Toshiba & Internet. Sorg’ dafür. Und vorallem: Ich will Dein Schlafzimmer unbedingt sehen. Ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen, wie das aussieht, Du Geisha Du.

    P.S.: Ich freu’ mich so auf den Ersten. Du musst mir helfen, denk’ dran. Allein pack’ ich das nicht. Du weißt, ich habe keine iranische Hausfrauen-Erziehung genossen. Irgendwie. Keine Ahnung. 8-O

  28. Liebe Sherry,

    ich muss sagen,dass mich deine Seite zu tiefst beeindruckt hat!
    Deine Poesie ist wunderbar.

    viele warme Grüsse

    Deine Dea

  29. Hi Sherry..wusste garnicht, daß du eine eigene Homepage hast..sehr nett gemacht muss ich sagen!

    Ich hoffe man spricht sich bald mal wieder

    Lg

    Tariq

  30. hallo draga sherry, ich muss sagen das du eine sehr nett gemachte seite hast…

    bog

    ps ich werde paar deiner recepte probieren… hehe

  31. Drago Harah jan ::)

    Danke Dir! Die Rezepte sind natürlich nicht von mir. Wie jede talentierte Superfrau kann ich nämlich nicht kochen. *lach*

    :cry:

  32. Ich klickte mich sinnfrei durchs Netz.
    Fand das hier – musste oft lächeln und schmunzeln.

    Hab schöne Musik gehört – bewegende Zeilen gelesen.

    Und bin sehr zufrieden & ruhig geworden.

    Danke nochmal, wenn es dir möglich wäre würdest du mir vielleicht noch berraten was du alles an Musik hörst ‘schmacht’ ?

    Au revoir
    Maya :rose:

  33. Das Gedicht ist von Rainer Maria Rilke =) Ich liebe diesen Mann, er war ein wahrer Poet.
    Deine Seite ist ja um einiges ausgefeilter, aber meine kleine Welt gefällt mir.
    Kuss DEA

  34. Liebe Maya :rose:

    Danke für Deine wohltuenden Worte. Mich wundert es immer, wie meine zweifelnden, zerissenen, manchmal auch sehr aggressiven Gedanken dennoch Ruhe schenken können, aber ich freue mich, wenn sich die Menschen hier zu Hause fühlen. Über Musik könnte ich Stunden reden. Was genau möchtest Du wissen? Du magst ruhige Lieder zum Träumen, nicht wahr?

    Dea Liebes,

    jetzt fällt’s mir ein. :rose:

  35. Liebe Sherry,

    ich wollte einfach mal fragen, ob ich etwas aus dem Artikel zu den Islamisch/Persischen Festen etwas herauskopieren kann. Darf ich?

    :turban:

    (Brauch ich für die Schule)

    MfG

    Sanjarin

  36. hey sherry
    alles klar? warst du früher muslima? hast du was gegen den islam´? wenn ja was denn?… würde mich auf dine antwort freuen…
    mfg murat

  37. Hi Murat,

    alles klar, danke. Bei Dir? :lolli:

    Die Antwort würde ich Dir gerne per Email geben. Ist Deine Email-Adresse, die Du angegeben hast, richtig? Gib’ mir hier kurz bescheid, oki? Bis dann.

    Sherry

  38. Hallo sherry,

    irgendwie fasziniert mich all das was ich hier auf deiner seite lese. sie gefällt mir sehr gut. mich fasziniert der iran, ich habe auch verwandte dort. aber auch dein musikgeschmack gefällt mir. Amy lee ist eine sehr faszinierende persönlichkeit.

    es ist schön, dass es solche seiten wie diese hier gibt:-)
    sie machen das net schöner

    Sara

  39. Liebe Sara,

    danke. Ich fühle mich wirklich weniger einsam, wenn ich weiß, dass ich meine Gedanken mit vielen Menschen teilen kann, die sich auch irgendwie “bei mir” wohlfühlen können. Das heißt nämlich für mich, dass sie mich nachempfinden können – und das gibt mir Hoffnung.

    :rose:

  40. Dorood, Babak joon.

    Khosh amadi, omidvaram khub o khosh bashi. Az harfhaye ghashhanget ham kheyli lezzat bordam. Sepas… Auch Dir alles Glück und Liebe dieser Welt…

    :rose:

  41. Hi,

    wollte mal ein paar Grüße hier hinterlassen.
    Wie so einige, bin ich durch zufall auf diese Seite gekommen und gefällt mir echt.
    Viele über den Schmerz geschrieben. Ist zur Zeit gerade genau mein Thema.
    Schön zu lesen, wie man diesen Schmerz ausdrucken kann.

    LG

    Christian ;-)

  42. hallo
    bin auch zufällig hier gelandet, auf der suche nach “kaukasier”, da ich selber von ihnen bin, in der domstadt wirst du sicher noch einige treffen, da es dort auch kaukasiche (www.tscherkessen-köln.de) vereine gibt.

    habe mir deine einträge durchgeschaut. hat mir sehr gut gefallen,

    bei gelegenheit werde ich nochmal vorbeischauen.

  43. Ba salame farawan
    einfach eine wunderschöne Site, die ich durch ein seltener Zufall endecken durfte.
    Die Bilder extrem klasse und die Poesie schreiben Bücher, ich bin stolz aus dem selben Land zu stammen wie du. Es lebe die Freiheit.
    ghorboonet BUS BUS
    :engel: :engel: :engel: :rain: :rain:

  44. Oh ja, auf weiß freue ich mich sehr, Schatz. Das muss nämlich ab und zu sein, um die Augen zu entlasten und aus dem “Tief” hier rauszukommen. Ist sehr schön geworden. Wir haben das gut hingekriegt, wenn ich bedenke, dass Du Manches ziemlich schlecht fandst anfangs und ich Dich dann doch noch überzeugen konnte.

    :rose:

  45. Der Mond der Schönheit borgt sein Licht
    Von deiner Wangen Strahlen,
    Der Glanz der Anmuth strahlet aus
    Von deines Kinnes Grübchen.

    Selam Du Rosenknospe, die “Im Rosengarten von Schiras” zu “Perlen der Liebe von Hafez” gereift ist, wie ich bemerkt habe, wenn ich hin und wieder in deinen blog schaue und deine Schreibe(n), ich sollte eher sagen, “DEINE schöne Prosa” lese; wohl u. a. auf Grund der Weiterentwicklung deiner Seele, deines glutfeurigen Herzens und deiner immer mehr aufblühenden und glühenden Erotik…

    Ergo- Du bist – zu Recht – zu einer bemerkenswerten, herangereiften, jungen, schönen Frau geworden! :clap:

    [Für den dürstenden Mann deines Herzens, muß es wie das Suchen und das endliche Finden einer traumhaft-schönen Oase in der sinnlosen Wüstenei gewesen sein.- Er ist - ohne Neid! - zu beneiden.]

    Danke für die Beschreibung eines getroffenen Herzens; und den Einblick und die Facette (d)einer “Seelenfarbe”(eine schöne Umschreibung übrigens) deiner Prosa:

    Was übrig blieb

    Jeder Schritt zu Dir
    wie heißes Blut
    im klirrenden Schnee

    Jeder Atemzug für Dich
    wie des Messers Schneide
    durch meine Lunge

    Jeder Gedanke an Dich
    wie ein fiebriger Eisengürtel
    um meinen schreienden Kopf

    Jeder Kuss für Dich
    wie das Ablassen
    von meiner eigenen Würde

    Jedes Gefühl der Liebe
    wie der Ruf der Verführung
    in den Schlund der Sünde

    Ich hasse Dich.

    [Schööön geschrie(be)n! Wunderschönes Leid...]

    Herzlichst, DirtyOl’Nedi :baeh:

    P.S. Habe mir erlaubt dein Foto zu kopieren. Werde es in Ehren halten und es auch nicht zu pornographischen Zwecken mißbrauchen… http://static.twoday.net/henrymiller/images/sexx-smilie.gif …oh, ein kleiner Pöt steckt ja in mir :shake:
    Übrigens- geschmacklich eine sehr gute Wahl mit Chopin’s Prélude n°4 In E Minor. Zu dir würde auch Clair de Lune von Debussy passen ;-)

    Clair de Lune

    Votre âme est un paysage choisi
    Que vont charmants masques et bergamasques,
    Jouant du luth et dansant, et quasi
    Tristes sous leurs déguisements fantasques!

    Tout en chantant sur le mode mineur
    L’amour vainqueur et la vie opportune.
    Ils n’ont pas l’air de croire à leur bonheur,
    Et leur chanson se mêle au clair de lune,

    Au calme clair de lune triste et beau,
    Qui fait rêver, les oiseaux dans les arbres,
    Et sangloter d’extase les jets d’eau,
    Les grands jets d’eau sveltes parmi les marbres.

    auf deutsch:

    Mondlicht

    Deine Seele ist eine erlesene Landschaft
    wo zierliche Comedianten und Tänzer wandeln,
    sie spielen Laute und tanzen und sind beinahe
    traurig über ihre Verkleidung!

    Alle singen in Moll über
    den siegreichen Amor und das angenehme Leben.
    Sie machen nicht den Eindruck als glaubten sie an ihr Glück,
    und ihr Lied mischt sich mit dem Mondlicht.

    Im ruhigen Mondlicht, traurig und schön,
    das die Vögel träumen lässt,
    und die Fontänen seufzen vor Erregung,
    die großen schlanken Fontänen zwischen den Marmorstatuen

    Anmerkung:

    Clair de lune trägt den Titel eines Gedichts aus Paul Verlaines “Fetes galantes”. Debussy hat dieses Gedicht als Lied vertont und es ist anzunehmen, dass er es auch als Anregung zur Klavierversion verwendet hat. Es ist auch wahrscheinlich, dass der Titel der Suite vom Zitat in der zweiten Zeile “masques et bergamasques” angeregt wurde…habe ich so gelesen.

    Quelle: Debussy Werke

  46. Nedi’m… :wange: :rose:

    Du hast ‘ne Liebesbombe hiereingeschmissen, nicht wahr? Schön, Dich wiederzulesen, mein alter, dreckiger Freund. Ich glaube Dir ja kein Wort, dass Du öfter hiereinschaust, aber ich lasse es dennoch im Gästebuch stehen. :P

    Klar darfst Du das Foto ausdrucken. Du weißt, dass Du hier schriftlich hinterlassen hast, dass Du es nicht zu falschen Zwecken benutzt, sonst mach’ ich Dich fertig! Und zu meinem Geliebten: Ja, Du hast Recht. Er fragt sich auch, womit er mich verdient hat. Nur etwas anders, als Du das meinst. (*lach*)

    Wunderschön alles. Danke, Azizam.

  47. Sherry’lein…

    keine Ursache you’re always welcome! :rose:

    auch mich erfreut es dich wieder zu lesen. Aber von welcher Liebesbombe sprichst Du? Auf dich bezogen? *auf der Leitung steh* Nein! Also, wenn, dann doch eine aufrichtige, freundschaftliche Liebesbekundung gegenüber dir als wunderbare Person :wange: und deiner versauten Schreibe. :zahn:

    Großes Ehrenwort, auch wenn ich ein Mann bin, Du darfst mir jedes Wort glauben, weil ich auf Umwegen über Lady Margeruite (wie klein doch die Blogwelt ist, dort hatte ich dich gelesen) wieder auf deine site – nicht im wörtlichen Sinne – gestoßen bin. *gg*

    Wäre ich ein bösartiger Mensch, dann hätte ich wohl kaum dir bescheid gegeben, daß ich dein Foto mißbrauchen werde…hehe. :-p

    Nein, ich werde – mit deiner Genehmigung – dein Foto irgendwie in meinen HM blog einbauen. :b: Ok?

    Stimmt, ich sah das mit der “Oase” eher von der romantischen Seite. ;-)
    Hehe…aber soll vermutlich heißen, daß Du deinen Geliebten wohl etwas (zuviel?!) verheizt!? :frech: Yippiiiie ya yeeeah…dann gib ihm weiterhin die Peitsche & (Cowboy-)Sporen! ;)

    Apropo verheizen, hier eine Kamasutra-Flashanimation-Anleitung! Guckst Du hier:

    Apropo Sauerei: Sensation – Jessica Alba nackt! Guckst Du hier, aber WARNUNG – Hier: NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!!!

    *schnief* …bin tief-traurig! Pavarotti ist gestern verstorben…

    Pass auf dich und deinen Geliebten deines Herzen gut auf! Bis neulich wir lesen uns bestimmt wieder… :dj: Yeaah, let it Rock!

    “Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.” *gg*
    Ernest Hemingway

  48. Allööö Sherry, wieso kann ich keinen Kommentar unter “Blahs und blubbs hinterlassen”? *schmoll* Muß man sich bei dir etwa anmelden? :-p

    Liebe Grüße

  49. Alöö Shärriiiie… :rose: :schmatz:

    …werde zu deiner berechtigten, klassischen metaphysischen Überlegung später ein paar Gedankenansätze dazu verfassen. Habe ein wenig gegoogelt und dazu was sinniges gefunden. Für heute also nur eine nette, buddhistische Metapher:

    “Loslassen”
    - eine Geschichte aus dem Zen

    Diese Zen-Erzählung hat in der Sammlung, aus der sie entnommen wurde, die Überschrift “Schmutzige Straße”. Es geht hier aber nicht um die fehlende Sauberkeit eines Weges, sondern um etwas, was nicht nur im Buddhismus, sondern in allen spirituellen Lehren, von größter Bedeutung ist – das Loslassen. Worauf es dabei ankommt, vermittelt die folgende Geschichte in einer für Zen typischen Weise, nämlich mit einem kleinen Lächeln:

    Tanzan und Ekido wanderten einmal eine schmutzige Straße entlang. Zudem fiel auch noch heftiger Regen.

    Als sie an eine Wegbiegung kamen, trafen sie ein hübsches Mädchen in einem Seidenkimono, welches die Kreuzung überqueren wollte, aber nicht konnte. “Komm her, Mädchen”, sagte Tanzan sogleich. Er nahm sie auf die Arme und trug sie über den Morast der Straße.

    Ekido sprach kein Wort, bis sie des Nachts einen Tempel erreichten, in dem sie Rast machten. Da konnte er nicht länger an sich halten. “Wir Mönche dürfen Frauen nicht in die Nähe kommen”, sagte er zu Tanzan, “vor allem nicht den jungen und hübschen. Es ist gefährlich. Warum tatest du das? ” “Ich ließ das Mädchen dort stehen”, antwortete Tanzan, “trägst du sie noch immer? ”

    (Quelle: Paul Reps, Ohne Worte – ohne Schweigen, 4. Aufl. 1982, S. 35)

  50. Ja, Onry’m. Über’s Loslassen haben wir Nächte lang geredet. Wir haben herausgefunden, dass das mein Thema ist – bzw. mein Lebensproblem. Aber beweg’ Deinen Hintern zur Kommentarebene. GB ist ein schlechter Ort dafür, weil die anderen dann nicht teilnehmen können.

    :schmatz: :rose:

  51. hi habe deine geschichte gelesen es ist sehr interesant gerne will ich mit dir in kontakt bleiben wenn es dir nichts aus macht

  52. Danke, Nedim… Ich habe die Seite schon entdeckt gehabt und habe mich gefragt, wer das wohl war? Ich habe dabei sogar an Dich gedacht. Danke, mein Freund.

    Ich hab’ Dich sehr lieb.

    :herz:

  53. …von wem sollte denn sonst so ein Einfall kommen? Habe ich sehr gerne getan, war mir eine große Freude, mein prosaisches Lieblingsküken! :wange

    Aber wie konntest Du das schon so schnell entdecken? Etwa gegoogelt? :klimper:

    Habe mir auch zusätzlich Namen, die was mit soul/seele zu tun haben, bei wordpress.com gesichert, u.a. “Seelenfarben” für meine Tochter! :g:

    Dito : :rose:

  54. P.P.S:

    …ähm…ist zwar noch net Weihnachten, aber hier habe ich noch was:

    Sherry’s Soulcolours >>

    seelenfarben.twoday.net

    seelenfarbe.twoday.net

    soulcolors.twoday.net

    soulcolours.twoday.net

    soulcolour.twoday.net

    coloursofsoul.twoday.net

    soulblog.twoday.net

    couleurs.twoday.net

    couleur.twoday.net

    couleursdames.twoday.net

    :smile:

  55. Fruendschaft

    Ein Leben ohne Freunde ist kein Leben, wie behaglich und gesichert es auch sein mag.

    Wenn ich Freunde sage, meine ich Freunde. Nicht irgendwer, nicht jeder kann dein Freund sein.

    Es muß jemand sein, der dir so nah ist wie deine Haut, jemand, der deinem Leben Farbe, Dramatik, Bedeutung verleiht.

    Irgend etwas jenseits der Liebe, das dennoch Liebe mit einschließt.

    (Henry Miller)

    http://henrymiller.twoday.net/topics/Freunde-Aphorismen/

    That’s What Friends Are For: I got my name in lights with notcelebrity.co.uk

    P.S.: Jaja…irgendwie liegt mir das Papa zu sein im Blut :klimper:

    Und gegen (weiblichen) Größenwahn gibt es u. a. solche Mittel :buegeln:
    …damit Du wieder auf den Boden der Tatsachen kommst :g: :wange:

  56. Ich hatte noch nicht genügend Zeit mir alle Artikel durchzulesen….aber das was ich laß inspirierte mich……und eine alte Weißheit sagt:”schreibe an jemanden der dich inspiriert hat”…..also….
    Danke, Mr. President

    Von Paulo Coelho

    Danke, großer Staatsmann George W. Bush. Danke, daß Sie jedem gezeigt haben, welche Gefahr Saddam Hussein darstellt. Viele von uns hätten sonst womöglich vergessen, daß er chemische Waffen gegen sein eigenes Volk, gegen die Kurden und die Iraner eingesetzt hat. Hussein ist ein blutrünstiger Diktator und eine der augenfälligsten Verkörperungen des Bösen in der heutigen Welt.
    Aber nicht allein dafür wollte ich Ihnen danken. Während der ersten zwei Monate dieses Jahres 2003 haben Sie der Welt eine Reihe anderer, wichtiger Dinge gezeigt.
    Ich möchte mich daher in Anlehnung an ein Gedicht, das ich als Kind gelernt habe, bei Ihnen bedanken:

    Danke, daß Sie allen gezeigt haben, daß das türkische Volk und sein Parlament nicht käuflich sind, auch nicht für 26 Milliarden Dollar.

    Danke, daß Sie der Welt gezeigt haben, welch tiefe Kluft zwischen den Entscheidungen der Machthaber und den Wünschen des Volkes liegt.

    Danke, daß Sie uns vor Augen führen, daß weder José María Aznar noch Tony Blair ihren Wählern die geringste Achtung und Wertschätzung zeigen. Aznar bringt es fertig, darüber hinwegzusehen, daß 90% der Spanier gegen den Krieg sind, und Blair ist die größte Demonstration der vergangenen dreißig Jahre in England schlichtweg egal.

    Danke, daß Sie Tony Blair dazu gebracht haben, mit einem Dossier, das ein Plagiat einer Arbeit war, die ein Student zehn Jahre zuvor geschrieben hatte, vor das Britische Parlament zu treten und es als „vom Britischen Geheimdienst erbrachten schlagenden Beweis“ vorzustellen.

    Danke, daß sie Colin Powell gestatten, sich selber zum Narren zu machen, indem er dem UN-Sicherheitsrat Fotos vorlegt, die eine Woche später von Hans Blix, dem Chef der UN-Rüstungskontrollkommission zur Entwaffnung des Irak, öffentlich angefochten werden.

    Danke, daß Sie mit Ihrer Haltung dafür gesorgt haben, daß bei der UN-Vollversammlung der französische Außenminister, Dominique de Villepin, mit seiner Anti-Kriegsrede Applaus geerntet hat, was meines Wissens vorher nur einmal in der Geschichte der UNO, im Anschluß an eine Rede Nelson Mandelas, geschehen ist.

    Danke, daß Sie mit all ihren Bemühungen, den Krieg voranzutreiben, dazu beigetragen haben, daß die sonst untereinander zerstrittenen arabischen Nationen sich bei ihrem Treffen in Kairo in der letzten Februarwoche erstmals einstimmig gegen jedwede Invasion ausgesprochen haben.

    Danke, daß Sie mit Ihrer rhetorischen Behauptung, die UNO habe nun die Chance, ihre wahre Bedeutung zu zeigen, sogar die zögerlichsten Länder dazu gebracht haben, sich gegen jede Art von Angriff gegen den Irak auszusprechen.

    Danke, daß Sie mit Ihrer Außenpolitik den britischen Außenminister Jack Straw zu der Erklärung verleitet haben, im 21. Jahrhundert könne es Kriege geben, die sich moralisch rechtfertigen ließen, wodurch Straw seine ganze Glaubwürdigkeit verlor.

    Danke, daß Sie versucht haben, ein Europa auseinanderzudividieren, das für seine Vereinigung kämpft – es wird ihm als Warnung dienen.

    Danke, daß Sie geschafft haben, was nur wenigen in diesem Jahrhundert gelungen ist: Millionen Menschen auf allen Kontinenten im Kampf für dieselbe Idee zu vereinen, auch wenn diese Idee nicht Ihre ist.

    Danke, daß sie uns wieder fühlen lassen, daß unsere Worte, wenn sie vielleicht nicht gehört, so zumindest ausgesprochen wurden – das wird uns in Zukunft noch mehr Kraft geben.

    Danke, daß Sie uns mißachten, daß Sie alle marginalisieren, die sich gegen Ihre Entscheidung stellen, denn die Zukunft der Erde gehört den Ausgeschlossenen.
    Danke, denn ohne Sie hätten wir nicht erkannt, daß wir fähig sind, uns zu mobilisieren. Möglicherweise wird es uns diesmal nichts nützen, aber ganz sicher später einmal.

    Nun, da es keinen Weg zu geben scheint, die Trommeln des Krieges zum Schweigen zu bringen, möchte ich wie ein europäischer König einst zu seinem Invasoren sagen: „Möge dein Morgen schön sein, möge die Sonne auf den Rüstungen deiner Soldaten strahlen, denn noch am Nachmittag werde ich dich besiegen.“

    Danke, daß Sie uns – einer Armee anonymer Menschen, die wir die Straßen füllen, um einen Prozeß aufzuhalten, der bereits im Gange ist – erlauben zu erfahren, wie man sich fühlt, wenn man machtlos ist, und aus diesem Gefühl zu lernen und es zu verwandeln.

    Also, genießen Sie Ihren Morgen und welchen Ruhm er Ihnen auch immer bringen mag.

    Danke, daß Sie uns nicht zugehört und uns nicht ernst genommen haben. Doch Sie sollten wissen, daß wir Ihnen sehr wohl zugehört haben und Ihre Worte niemals vergessen werden.

    Danke, großer Staatsmann George W. Bush.
    Herzlichen Dank.

    Uebersetzung von Maralde Meyer-Minnemann

  57. …zwar nicht neu das Thema, aber dennoch hier was aus der Ahmadinejad-Ecke:

    Ahmadinejad: There are no homosexuals in Iran! Neiiin…ganz und gar nicht:

    :g:

    Aber na klar doch- … sonst würde u. a. deshalb nicht SOLCHE schrecklichen Dinge im Iran geschehen:

    :??: :o:

  58. Eine wunderschön gestalltete und vielseitige Seite. Das wird nicht das letzte Mail sein, dass hier diese Pforte betrete und Dir hier etwas schreibe.

  59. hallo sherry,

    es gibt kaum worte, die passend beschreiben, was ich empfand, als ich mich durch diese website las….in tränen aufgelöst….
    wunderschöne, sehr gefühlvolle und so treffend noch nie gelesene texte, die aus dem herzen eines exilpersers sprechen…..

  60. lieben dank….tu ich schon ….es ist alles so vertraut…..
    und schon bin ich dabei die seite meinen freunden weiter zu empfehlen mit den worten: “….wenn ihr mal einen kleinen einblick in meine schizophrene welt haben wollt….” ;-)

    ….es ist wohl jene tiefe, menschliche sehnsucht nach gleichgesinnten…
    sehr liebe grüsse,
    armin

  61. Armin jan,

    Du fühlst Dich wohl auch wie ein Alien in dieser Welt, hm? Einfach nicht immer ganz zugehörig und ertrunken in Deiner Gefühlswelt. Ich hasse mich manchmal wegen all diesem “Krimskrams” in mir. Manchmal befinde ich mich nur noch auf der Flucht vor mir selbst. Was’n Schayz.

    :wange:

  62. Liebe sherry

    zufällig bin ich auf deine hp gestoßen und mir ist gleich zu anfang der text “Prophet” ins aufgefallen…ich würde gerne mal wissen ob das jetzt ein echter traum war oder ist es nur eine erfundene geschichte?…

    mfg Paco

  63. okay…

    da ich selbst”Ahmadiyya” Muslim- bin würde mich interessieren mit welchen dingen du absoul nicht einverstanden bist das Mohammad getahn hat…versteh es nicht falsch ich will jetzt nicht mit dir über den Islam streiten da hat jeder anderen ansichten das ist auch jedem selbst überlassen…es ist nur reine neugier…

  64. Paco,

    ich bin ganz ehrlich. Es gibt sovieles, was ich an Religionen generell zu bemängeln habe, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Die Diskussion lässt sich schwer hier führen. Verstehst Du? Ich habe vor 2 Jahren ständig über das Thema diskutiert, bis ich vom Thema sogar träumte… :)

  65. ich verstehe was du meinst…aber eine diskussion ist doch dafür da um eine lösung zu finden…oder nicht?ist es nicht besser von 100 fragen auch die 100 antworten zu finden?aufjedenfall würde ich gerne mal wissen was du speziell von Mohammad hällst..fallst du lust haben solltest darüber zu reden kannst du mich ja bei deinem msn messenger hinzufügen wenn du ein hast…

    mfg paco

  66. DER PROPHET TRAUM

    Für alle Nicht-Iraner, die die Bilder aus Iran nicht kennen, füge ich ein Bild ein, das dem Propheten in meinem Traum sehr ähnlich sah. Ich muss dazu aber sagen, dass im Iran dieses Bild “Ali” darstellt und nicht den Propheten
    _________________________________________
    ich wollte mal nur was zu dem unter diesem blog was sagen.
    das ist nicht imam ali ,das ist imam ali’s sohn ”abulfazl abbas” aus seiner zweiten ehe.
    abulfazl abbas war mit dabei als sein halbbruder imam hussain eigentlich nach kufa aufbrach aber später (nach 10 tagen) in der wüste von kerbela landete und mit den truppen des yezids aufernander traf.

    ich kann nicht sagen wie die damals ausgesehen haben aber ich sag nur was ich weiß und das als NICHT-IRANER.
    und ich sehe das du naja gedichte magst ich hab hier eins für dich aber das ist eher an ”abulfazl abbas” gerichtet als an dir.

    Ya Abbas,
    auf deiner Stirn stand geschrieben
    “an Husseins Seite werd ich siegen”
    niemals werd ich mich biegen
    und immer für den Islam kriegen

    Ya Abbas,
    du hast die schönste Schahadaa erlangt
    was anderes hast du auch nicht verlangt
    wertvoller als deine Seele und Leben
    war es Husseins Kinder Wasser zu geben

    Ya Abbas,
    wie schön ist doch dieser Dienst den du erwiest`
    dadurch deine Hingebung und Liebe bewiest´
    Hast durstend das Wasser von dir gewiesen
    und bist dadurch deinem Bruder treu geblieben

    Ya Abbas,
    mit göttlichen Flügeln wurdest du erhoben
    zum Reich der Märtyrer geflogen
    Hast durch deine Biografie Helden erzogen
    und Kämpfer zur Aufopferung bewogen

    Ya Abbas,
    Generationen hast du wahre Treue gelehrt
    und des reinen Wassers wahren Wert
    Wirst ewig in unserer Seele wohnen
    und tief in den Herzen thronen

    Ya Abbas,
    werden wir stolz und sicher sagen
    und nicht wimmernd reuend klagen:
    “Warum waren wir nicht an deinem Aschuraa?”
    Dies ist die Zeit der Opferung und jederorts nun Karbala!

  67. Bin begeistert von Deiner Website Sherry. Totally blown away!

    Hier werd ich noch viele Stunden verbringen und mich nicht satt lesen können. Und Du wirst Feedback von mir bekommen. Sicher auch mal was kritisches, aber bisher sehe ich nur Eloquenz und Intelligenz, dafür gibt es erstmal nur Lob! :-)

  68. Ich besuche nur wenige Blogs.
    Deines habe ich durch einen Zufall, einen blinden Klick, gefunden.
    Und aus Langeweile angefangen, darin zu lesen.

    Du schreibst hier ein großes Märchen: Das Märchen meint es ehrlich mit dem Zuhörer. Es führt Dich nicht hinter’s Licht, denn auch in Momenten , in denen es Fremdes beschreibt, zeigt es doch, auf einer tieferen Ebene, das Bekannte; die Muster, nach denen MenschSein verläuft.

    Was ich damit sagen will: ich habe mich einige Male mild erschrocken, weil Du, die Du in einem ganz anderen sozialen Gefüge und FamilienMiteinander lebst als ich, ein paar grundsätzliche Dinge geschrieben hast (über die Liebe, über MannSein und FrauSein, Ausschnitte aus dem großen, chaotischen GefühlsGemälde in jedem von uns), die ich bis heute Morgen für meine ureigenen. selbst formulierten Empfindungen und Ansichten hielt.

    Wenn ich mich jetzt wieder zum Schreiben hinsetze, wirst Du auch darin vorkommen, mittelbar, dadurch, daß ich heute von Dir gelernt habe (Kafka nicht widerlegend, vielmehr ergänzend): Kein Mensch ist eine Insel.

  69. Lieber Markus…

    Ich hab’ Deinen Beitrag so gerne gelesen. So gerne, weil ich mich danach nicht mehr so einsam gefühlt habe. Dafür danke ich Dir. Darf ich wissen, ob Du auch ein Blog führst? Wenn ja, würdest Du ihn mir per Kontakt (rechts oben im Menü) zusenden, falls Du es nicht öffentlich in mein Gästebuch verlinken möchtest? Ich würde mich sehr freuen, einfach mehr von Dir zui lesen…

    Markus, ich habe meine frühen Gedanken viel später in den philosphischen Schriften irgendwelcher Denker gefunden und dachte: “Es kann nicht wahr sein, dass ich mitten in der früh-pubertären Phase Gedanken entwickeln kann, mit denen andere berühmt wurden.”

    Hab’ ein schönes Fest…

    ::) :rose:

    Wolfgang,

    auch Dir ein schönes Fest. Danke für Deine lieben Komplimente, auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Du mich überschätzt. :rose:

  70. Hi Sherry jan

    es wäre unhöflich von mir so oft deine Site zu besuchen ohne dir einen lieben Gruß zu hinterlassen.

    :cheer: Keep it going ! :cheer:

    :wange:
    Jubin

  71. hallo sherry,
    durch zufall bin ich auf deiner site gelandet…..und bin total fasziniert. lese seit stunden deine beiträge, kann mich gar nicht losreissen.

    absolut klasse. für mich eine echte bereicherung.

    lieben gruss und bis ganz bald
    daggi

  72. Ich besuche ab und zu mal neulich Iran now,dann bin hier lichter gesehen und gelandet.
    Ich möchte herzlich dir bedanken zahmat keshidid.
    salamat va tandrost bashid

  73. hi bin auch durch zufall auf deine seite geraten und finde es schön das du so eine seite veröffentlicht hast, da kann mal jeder sein wissen reinbringen und fragen andrer leute beantworten.
    hast du sehr schön gemacht (KHODA OMRE BE TOO BEDE)

  74. respekt sherry hamma schöne texte… gedichte
    bin auch durch zufall auf diese seite gekommen…
    manchmal sprichst du mir damit aus der seele
    …..
    naja
    mach weiter so

    ::)

  75. sherry
    ich hätte einige fragen die ich hier nicht stellen möchte hast du vllt msn?
    wäre echt nett
    ::)

    es gibt vieles worüber ich mich mit dir unterhalten möchte

    silav

  76. Hallo Lady… :lolli:

    MSN hab’ ich nicht, aber schreib’ mir doch einfach eine Email. Schau’ mal oben im Menü, klick’ einfach auf “Kontakt” und schreib’ mir.

    :rose:

  77. Hallo!

    Schöne Seite hast du da! Ich liebe Persien über alles. Bin “aber” Österreicher.

    Ich mag Zarathustra und die Kultur Persiens!

    bedrood,

    Ronald

  78. Ich persönlich Lese deine Geschichten und kann so
    bessere aspekte für mich hervorbringen.
    Ich schreib Kurzsatieren, Kuzgeschichten, Gedichte.
    Nun drehen sich diese drei genannten um mich und wie ich gefühle empfinde, was für Fantasien ich habe
    nun eben wie ich mich fühle.
    Deine schicksals Geschichten bringen meine Gedanken auf einen immer mehr fruchtbarem Boden.

  79. Hiwa jan,

    mich interessiert Deine Kunst. Ich sehe gerade, Du hast eine Homepage. Ich schaue mich da mal um. Danke für Deine schönen Worte…

    :wange: :rose:

  80. Sherry ein austausch Intelktuelem gedankengut
    ist hier eine gelungene tat.
    Diese Seite bietet vieles und ich werde mich ach weiterhin zu den Texten eußern.
    Man kann hier auf deiner Hompage garnicht erkennen wo du oder auch ihr herkommt.
    Österreich da wo Ferrys Film war?
    Oder Hier aus Köln?
    Wo?

  81. Am 21.04.08 habe ich deine Seite gefunden.
    Ich habe bei google etwas gesucht und habe die
    schöne Geschichte die dir dein Vater erzählt hat
    gefunden.
    Da ich nicht der Typ für Homepageflege bin ist es für mich sicherer es eben in ein kelasor zu Heften.
    Ich werde auch nie dein Hompage kretisieren können, denn das liegt nicht in meinem Interesse.
    Einige Artikel von dir passen zu meinen Satieren wie mein Bruder meine schriften eben ausdrückt.
    Ein einzelner Artikel hat mehrere moglichkeiten des weiter oder auch des zurück denkens.
    Gemäß deines Artikels du weißt schon das mit Physologie konnte ich dir wie du siehst mein schrift stck. vom 27.02.2008 und die Vertiefung
    vom 08.03.2008 zusenden.

  82. Allmälich werde ich nach dieser Seite Süchtig,
    Langsam bereitet es mir spass mich mit dieser Seite aussernander zu setzen und das mit sehr viel gefühl.
    Das Mädchie mit dem Ohring, die Blonde mit den Blauen Augen, diese Art Hand mit der Perle drauf,
    Diese Art Saltanatie Telefon… .

  83. Sherry ich äusere mich jetzt mal zu Agression.

    2005
    Ich bin der Meinung
    das Agression geäussert
    werden solle
    denn unsere Gesellschaft
    Tabutisiert Agression
    und genau so können die
    Medien es ausnutzen
    Unsere persönlichen
    Agressionen !!!

  84. Finde ich seltsam, was Du über Ehepaare schreibst. Empfinde ich überhaupt nicht so. Und selbst wenn – wenn sie eben unter sich bleiben wollen, ist auch das ihr gutes Recht.

  85. ich bin glaub ich schon sowas wie ein stammgast hier bei dir sherry :)
    ich glaub ich kenn deine seite schon seit über einem jahr und immer und immerwieder besuche ich dich. :D
    die texte, die bilder, gedichte….
    ob es viele mädchen gibt, die dinge so sehen wie du?
    liebe grüße
    *******

  86. Oh danke, Butterfly… Solange schon Gast bei mir und jetzt erst ein Wort geschrieben? Jedenfalls hast Du mir damit eine große Freude bereitet…

    Fühl Dich willkommen hier…

    :lolli:

  87. danke dir :)
    warum ich ausgerechnet deine seite besuche, vllt liegt es daran weil ich vieles genauso sehe, oder empfinde.
    naja wie auch immer
    mach weiter so
    und das du so spät noch wach bist :D
    …….

  88. Hallo @Nedischatz…

    :schmatz:

    @Butterfly,

    ich würde Dir fast gerne mein Beileid darüber aussprechen, dass Du viele Dinge siehst wie ich. Ich finde, dass soviele Gedanken und Gefühle einen Menschen irgendwie “einsam” machen, oder?

    Pass auf Dich auf… :rose:

  89. Sherry deine Seite ist genau wie ich es am anfang
    wo ich ins Gästebuch geschrieben Habe das man an
    deinen Beiträgen zu knabern hat.
    Deine Texte sind Gesellschaftsorentiert.

    Mir Reicht es eigentlich schon Komentere zu schreiben. Da werde ich nicht Müde von.

  90. Ich finde es klasse, dass Du dich bemühst, das wahre Bild der iranischen Volksseele zu zeigen. Ich kenne einige Perser und weiss, dass keiner von Ihnen in das typische Bild passt, welches die hiesigen Medien gerne zeichnen. Sie sind freiheitsliebend, lieben aber vor allem ihr Land und die Menschen…und sie verzweifeln manchmal angesichts der politischen und der damit einhergehenden menschlichen Isolation. Ich bin zwar kein Perser, aber als Sohn indischer Einwanderer kenne ich die immer wiederkehrende “Demütigung”, die man durch die klischeehafte, mit Vorurteilen behaftete und oberflächliche Berichterstattung über das Heimatland erfährt. Und dennoch: Gerade hier gilt es immer wieder, das Bild gerade zu rücken, sein “Insiderwissen” anzubieten und vor allem dabei standhaft zu sein. Sei es durch Gespräche und Diskussionen oder wie bei Dir, durch öffentlichkeitswirksame Blogarbeit. Ich find´ Dich gut, Dein Blog vermittelt das Bild einer wirklich engagierten, weitsichtigen und intelligenten Frau, die Ihre Begabung auch sinnvoll einsetzt. Ich werde jedenfalls von nun an mal häufiger vorbeischauen, um zu sehen, was sich für neue Perspektiven auftun. Alles Gute von mir, keep up the good work ;)….

    LG, der Sanji (ö)

  91. mein schatz,
    ich bin echt froh, dass du die seite wieder on gestellt hast…ich komme noch sehr oft hierher…

    hab ja auch viel nachzulesen : -)

    hast du deine klausur hinter dir? oder nach ostern?
    drücke dir auf jedenfall die daumen…

    :rose:

  92. Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen…und bin sehr begeistert.
    Deine Seelenfarben sind wirklich zu spüren….

    Liebe Grüße
    …unbekannterweise

    Schadi

  93. hmmm, ich soll den code richtig eintragen ?!?!

    habe ich doch ….

    zweimal sogar

    mal sehen, ob dieser test hier klappt.

    falls nicht, ab morgen wird alles besser.

  94. :herz:
    ich hoffe, dass du nach der lernerei wieder Zeit findest zu schreiben. vielleicht machst du es ja schon…

    wir warten….

    :schmatz:

  95. Schatz,

    ich habe so eine dermaßen fette Schreibblockade, das kannst Du Dir gar nicht vorstellen. Ich habe eigentlich soviel zu erzählen, aber ich mag hier gar nicht mehr so gerne reinschreiben. Keine Ahnung, wieso… Obwohl schon, aber… Hm. Vielleicht sollte ich umziehen?

    :wange:

  96. hm…wenn es dir dabei hilft, dass du wieder schreiben kannst, dann JA!

    du kannst ja wieder hierher zurückkommen, wenne das doch so haben willst.

    ich würde mich sehr freuen :kiss:

  97. Hey großee Lady :)

    ich hab mir mal deine seite angeschaut, sieht einfach nur super aus. ich werde dir später ausführlicher schreiben (ich würd dir gerne viel schreiben).

    du bist soo toll:) eine Traumfrau, ich bin auf den big boss soooo neidisch:( uff
    haha

    Hab dich lieb große sisak :) bis heute abend..

    motschak

  98. Na, du hast das Kochen ja doch entdeckt. Aber versuch es mal auch mal mit anderen Rezepten ausser den iranischen.

    Gruß

  99. Lass mich erstmal iranisch kochen richtig lernen, dann kommt das andere. Iranisch ist obligatorisch, weil unsere Männer das am liebsten essen. Ich habe schon ein marokkanisches, italienisches und türkisches Kochbuch gekauft. Das wird bald auch mal ausgeschlachtet.

    Gruß,
    Sherry :)

  100. Weißt du wie du die Herren der Schöpfung am besten ärgern kannst?

    Ich hab da eine ganz einfache Art.

    Ich koche jedes Gericht mit viel Liebe, guten Zutaten und viel Zeit sehr schmackhaft.

    Aber leider nur einmal. Ich kenne jemanden, der ärgert sich jedesmal grün und blau, wenn ich sage:

    “Genieß den Löffel, es ist dein letzter”

    hahaha ;)

  101. Das ist ja richtig fies. :frech:

    Das kann ich machen, wenn ich dazu in der Lage bin, so richtig exotische Dinge zu kochen. Weil bei iranischem Essen wissen die Herren genau, dass es nicht das letzte Mal ist, dass sie es essen werden.

  102. Vielen Dank,

    ich muß morgen fast 20 Leute bekochen und habe alle persischen Rezepte von meinem Vater verloren.
    Ich probiere jetzt dein Fessenjan aus! Hoffentlich klappt’s! Aber Danke, Du hast meinen Sonntag gerettet!

    Grüße

  103. Da hast Du Dir aber ein wirklich stressiges und schwieriges Gericht ausgesucht. Die Rezepte sind hier leider nicht von mir zusammen geschrieben – und Jahre später, nachdem ich sie hierein kopiert habe, habe ich endlich selber mal mit dem Kochen begonnen und merke, dass die Rezpete nicht optimal erklärt werden. Ich muss diese Rubrik nochmal aktualisieren und das besser machen für Euch.

    Guten Appetit, Mandana! :lolli:

    P.S.: Was für’n Zufall, ich mache auch gerade Fesenjoon!

  104. color me Bad.

    i wanna sex you up

    nah nahnah nah nahnah

    klar kennt man, dass noch… jede nacht tanzen wir dadrauf :P (ehm nicht wirklich)

    achja…deine seite ist korrekt alter :-)

    Entschuldige meine nicht so gepflegte Ausdrucksweise.

  105. @Mina,

    sorry! Leider habe ich Deinen Gästebucheintrag jetzt erst gelesen. Vielen Dank für das positive Feedback. Ich vernachlässige meine Seite leider total – und irgendwie würde ich gerne ein paar Dinge ändern. Aber mir fehlt die Zeit dazu…

    Alles Gute,
    Sherry :rose:

  106. Hallo Sherry,

    ich hab mich jetzt doch durchgedrungen und die neue Canon D 500 besorgt.
    http://pan.fotovista.com/dev/9/1/02575919/l_02575919.jpg
    Ausserdem hab ich aus der Heimat die komplette Photosop Version 2010 mitgebracht. Leider nur auf Englisch. Kennst du dich damit aus?
    Ich kann bisher noch nicht wirklich so gut umgehen.
    Auch mit der Kamera habe ich noch Probleme. Meine Abende verbringe ich mit dem Studium des Benutzerhandbuches, aber irgenwie klappt es nicht so wie ich es will.

    Kennst du dich mit der aus?

    lg

  107. Hallo Araz,

    herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Kamera. Die ist gut, das weiß ich, weil ich das Vorgängermodell habe. Ich muss jedoch zu meiner Schande gestehen, dass auch ich mich nur anfangs kurz mit der Technik befasst habe und nicht mehr drauf geguckt habe, weil ich ungeduldig war und direkt Fotos geschossen habe. Da das schon recht gut klappte auch ohne technisches Know-How, habe ich erstmal weiter geschossen und danach mti Photoshop rumprobiert. Auch bei Photoshop kenne ich nur 3-4 Funktionen vielleicht, die aber für meine Belange ausreichen. Das Benutzerhandbuch von Canon, das in der Lieferung mit drin war, würde ich nicht unbedingt benutzen. Ich suche mal im Netz etwas für Dich und schicke Dir das im Laufe des Tages per Email. Okay? Dann klappt’s bestimmt besser. Und wegen Karneval: Warte nicht darauf, bis Du die Technik drauf hast. Schieß die Fotos trotzdem an Karneval, okay? :)

  108. Guten Abend, Sherry.
    Nachdem Du Dich in unserem Forum angemeldet hast, bin ich über die Verlinkung zu Deiner Homepage gekommen und wollte nur ein Wort des Lobes dalassen. Auch wenn ich noch nicht alles gelesen habe, so hat es mir die Rubrik ‘Persische Küche’ bereits angetan.

    LGD.

  109. Hallo Sherry,

    nachdem ich Deinen Artikel zu Mehrzad und Menowin kommentiert habe, wollte ich Deine Seite noch etwas erkunden…und muss sagen, sie wirkt wie ein ständig wachsendes Kunstwerk, dessen Spektrum das eines gewöhnlichen Blogs bei weitem übersteigt.

    Was Du hier geleistet hast, ist wirklich bemerkenswert, aus vielerlei Hinsicht. Hut ab! Werde definitiv immer mal wieder vorbeischauen!

    Grüße,
    Iranian German

  110. Dorud Iranian German jan,

    ich danke Dir wirklich sehr für Deine Worte. Aber vor allem danke ich Dir für die Mühe, die Du Dir für unsere Heimat machst. Ich danke Dir dafür, denn wir sind ein Volk, dem man tatsächlich erklären muss, warum Shir o Khorshid unsere Flagge ist.

    Shabet khosh,
    Sherry :rose:

  111. Hallo Sherry,
    gerade habe ich deinen Artikel über Mehrzad gelssen und möchte dir schreiben, dass er mich sehr berührt hat, da du wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen hast ! Ich danke dir dafür – so schreiben zu können, das wünschte ich mir.
    Ich möchte dir sagen, dass ich alles 100%-ig so empfinde wie du ! Ich finde Mehrzad unglaublich symphatisch und bin ganz fest davon überzeugt, dass man diese wunderbare Stimme auch in vielen Jahren noch hören wird.

    Ich werde sicherlich bald mal wieder auf deine Home-Page gehen.

    Bis dahin, alles Liebe für dich !
    Bruni

  112. Hallo Sherry,
    Dein Artikel über Mehrzad hat mich total beeindruckt. Er ist wunderbar geschrieben und bringt alles auf den Punkt. Bin auch schon dabei, Ihn bei Facebook zu verbreiten, ich denke, den sollte man gelesen haben.

    Du hast hier übrigens eine wunderschöne Seite.

    Lieben Gruß Harry :verbeug:

  113. Hallo Sherry :)

    Du hast eine wirklich schöne Seite, selten habe ich mir mal eine Seite so intensiv durchgeschaut und durchgelesen wie Deine! Meine vollste Anerkennung :verbeug:

    Noch was zu Deinem Beitrag über Mehrzad … dem kann man nichts mehr hinzufügen, du sprichst mir aus der Seele (wie sicherlich vielen).

    Man sieht sich :klimper:

    Alles Liebe Ana :smile:

  114. Hallo Scherry,

    ich habe grade deine Nachricht gelesen, vielen Dank, Du bist echt zum knutschen, Auch schönen Grüß von meine Frau, sie hat mich grade gefragt, ob wir Scherry zum Essen einladen Können? ( ist süß oder?). Wir wünschen Dir viel erfolg und Gesundheit, ab heute sind wir eine wahre Fans von Dir, die Welt ist sehr klein vielleicht sehen wir uns irgendwann.

    Ali

  115. Hallo Sherry,
    bin gerade durch ” Zufall ” auf Deine Seite geraten…..
    Ich bin echt beeindruckt und danke Dir dafür……
    Ich danke Dir, weil Du mit scharfem Verstand einen Artikel über DSDS geschrieben hast, aber vor allem weil Du den Leser an Deiner kulturellen Herkunft teilnehmen lässt…
    Diese Seite zeigt das was in unserer Zeit so wichtig ist und leider meist fehlt.Tolleranz und Offenheit………

    Super

    Siddhi

  116. Eine wirklich schöne Seite. Ich lese hier immer wieder mal rein seit über einem Jahr. Zufällig fand ich die Seite als ich Info’s über den Iran und Iraner suchte. Ich hoffe es kommen noch viele interessante Einträge und berührende Geschichten.
    Liebe Grüße
    Dani

  117. Du hast hier eine wundervolle Seite. So zu schreiben wie du, sowas können nur Engel. Danke für diese geilen Texte und Fotos, die mich sehr unterhalten haben und ich hoffe, dass ich noch mehr lesen kann.

  118. Armenian,

    Du bist so lieb. So, dass ich gar nicht weiß, was ich sagen soll. Ich bin leider kein Engel, aber ich versuche, ein guter Mensch zu sein. Danke für Deine lieben Worte. Dann weiß ich wieder, für wen und warum ich diese Seite unter anderem gestaltet habe.

    :herz:

  119. Danke für Deine wunderbaren Zeilen zu Mehrzad. Ich mag ihn sehr und Du sprichst mir aus der Seele, vor allem was Du zu menowin schreibst. Haß ist ein schlechter Berater!
    Das was ich bisher von Dir gelesen habe ist wunderbar und ich werde Deine Seite speichern um immer mal wieder Hinein zu schauen.
    Licht und Wärme für Dich und die, die Du liebst
    Gilla :rose:

  120. Ach Gilla,

    ich habe keine Rechtschreibfehler entdeckt! Nur Deine warmen Zeilen aufgenommen. Ich danke Dir… Und auch Du und Deinen Lieben nur Glück und Schönheit.

    :rose:

  121. Wären Sie in meiner Nähe hätte ich einfach nur das Bedürfnis Ihnen die Hand zu reichen und sie lächelnd zu schütteln, einfach Danke sagen für eine so wunderschöne Homepage mit noch wunderbareren humanen und geistreichen Beiträgen. Was für uns nur als kurzweilige Familienshow und Unterhaltung abends begann, hat uns im Nachhinein nicht nur musikalisch bewegt, sondern gesellschaftspolitisch bestürzt. Wir sind zu “Fans” von Mehrzad geworden, nicht nur wegen seiner fantastischen Stimme mit der großen Bandbreite, sondern vor allem wegen seiner sympathischen und ehrlichen Art, die bei jeder Show und jedem Interview einen netten, ausgeglichenen und humanen Menschen erkennen läßt. Losgelöst von jeglichem Spektakel der Medien sehen wir uns als Familie bestürzt gezwungen uns für eine Zukunft einzusetzen, in denen man menschliche Werte verteidigen muß, weil man sie schätzt, respektiert und weitervermitteln will. Wir setzen gegen eine verdrehte Welt und wünschen Mehrzad und seiner Familie viel Glück und Erfolg.

  122. Was schreibe ich jetzt bloss…wie fange ich bloss an… womit fange ich zuerst an? Ach egal… ich mache es wie immer: Einfach so, aus dem Bauch raus, wie es mich gerade ‘überkommt’.

    Liebe (faszinierende, unglaubliche, einzigartige -hast du grad’n paar Stunden?-) : ) Sherry,

    die gemeinsame Sympathie zu Mehrzad hat mich durch Zufall auf deine Seite gebracht. Dein berühmt berüchtigter Beitrag zu Mehrzad und Menowin hat mich (wie soviele andere auch) so dermassen bewegt, beeindruckt und begeistert, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Ich war einfach nur sprachlos,. Noch nie hat mich ein Beitrag so berührt und begeistert, wie dieser. Und noch nie hat mich eine Frau so beeindruckt. Ich habe dir so oft schreiben wollen…aber kennst du es vielleicht auch? : Egal was du schreiben magst, es könnte nicht gut genug sein und nicht reichen, deine Gefühle zum Ausdruck zu bringen? Es könnte einfach nur untergehen unter all den vielen anderen Kommentaren, als wärst du nur einer von vielen ‘Fans’…und somit versuchst du es erst gar nicht erst, aber innerlich bist du weiterhin bewegt und hast das Bedürfnis diese Person irgendwie zu ‘erreichen’, ihr unbedingt mitzuteilen, wie sehr du sie bewunderst, wie sehr du es zu schätzen weisst, was sie schreibt…wie toll du es findest, das es sie gibt…

    Heute in meinem Nachtdienst habe ich mehrere Stunden hier in deinem Blog verbracht. Ich kenne wahrscheinlich fast alles , was es hier zu lesen gibt, all deine Beiträge , deine Kommentare….und meine Bewunderung hört gar nicht mehr auf. Ich habe einerseits (wie bestimmt viele hier) das Gefühl, dich so gut zu kennen…seelenverwandt zu sein…mit dir stundenlange Gespräche geführt habe…andererseits den grossen Wunsch, dich näher kennenzulernen, dir gegenüber sitzen und reden, reden, reden…erzählen, lachen, weinen, gemeinsam fühlen…

    Herz im Kopf… wie passend zu dir…

    Du bist wirklich eine sehr bemerkenswerter und ganz besonderer Mensch. Was für ein Glück für diejenigen, die dich als Freund in ihrem Leben haben.

    Ich würde dir auch ganz gerne meinen Blog zeigen, aber dort schreibe ich (leider) nur auf türkisch. Er hat übrigens den Namen (wie auch mein Nick) EQ… ich sage ja, wir haben viel gemeinsam: )

    Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben, aber ich sollte jetzt aufhören..habe deine Zeit schon zu lang in Anspruch genommen. Falls du es bis zum Schluss gelesen hast….dankeschön!: ) So…das musste mal endlich raus…jetzt geht es mir viel besser…: )

    Es tut so gut zu wissen, dass es Menschen wie dich gibt… pass auf dich auf und höre nie auf zu schreiben… und so zu sein, wie du bist.

    Allah’a emanet ol güzel insan… selamlar…

    Ayse

  123. Meine liebe Ayse… :rose:

    Ich hatte Dich schon heute morgen gelesen, aber ganz ehrlich, ich wusste einfach nicht, was ich auf soviel Schönheit antworten soll. Ich dachte, ich würde nachts mehr Worte finden, aber so ist es nicht. Am Liebsten würde ich Dir irgendetwas schenken. Aber wie? Du bist ja nicht hier. :eye:

    Wie gerne hätte ich Dein Blog gelesen, um Dich genauso kennen zu lernen, wie Du mich kennen gelernt hast. Ich kann zwar kein türkisch, aber ich würde mich dennoch freuen, wenn Du mir den Link geben würdest… Ich glaube, ich schreibe Dir gleich kurz eine Email, damit Du meine Email-Adresse hast und wir uns einwenig unterhalten können.

    Ayse, ich habe nur eine türkische Freundin, die ich sehr liebe, und sie trägt Deinen Namen…

    Du bist auch ein schöner Mensch, güzel insan!

    Iyi geceler ve tatli rüyalar.

    :herz:

  124. Mehrzad heiratet heute seine Denisse,
    dem jungen Paar alle guten Wünsche für die gemeinsame Zukunft, schön , daß sie sich getraut haben.
    Lieben Gruß
    Gilla

  125. Heyho ! :)
    du bist iraniern , oder ? :o
    Ich finde die Seite extremst , übel gelungen ! :)
    Die Texte kommen von Herzem . I.wie spürt man das :]
    Vorallem sind deine Zeichnungen wunderschön !
    Ich würde sooo soo sooo gern genauso gut Zeichnen können .
    Ich bin durch ein Zufall hier gelandet , aber ich find’s prima ! :fee:
    Wir kennen uns zwar nicht , aber trz. hab ich dich mal bei meinen Favoriten gespeichert.
    Ich würde liebendgern mehr Bilder , also , selbstgezeichnete Bilder sehen ! Du hast sehr viel Talent , den ich gern auch haben würde :D :)
    Hier wurde seit längerem nichts mehr hinterlassen , was i.wie schade ist , die seite ist ziemlich toll ! :}
    Weiter soo :) :*

  126. Hi Sara :rose:

    Danke für Deinen Gästebucheintrag und Deine lieben Worte. Ja, ich bin Iranerin. Und mach’ Dir keine Sorgen, die Leser/innen schreiben oft Kommentare zu den jeweiligen Artikeln, weniger ins Gästebuch. Ich fühle mich also gar nicht vernachlässigt! Ich freue mich sehr, dass ich eine neue Leserin bekommen habe.

    :lolli:

  127. Vielen Dank für den Artikel “Aufzeichnungen aus dem Kellerloch”
    Kurz und bündig auf den Punkt gebracht. Findet man nicht so oft. Danke!
    Ich darf annehmen, dass Sie auf der derzeit im deutschsspechigen Raum umfangreichsten Dostojewski-Page, das eine oder andere Interessante finden werden.
    http://dostojewski.npage.de/

  128. Kellerloch-Aufzeichnungen
    Vielen Dank für den interessanten Text. Das Thema wird selten so kompakt und trotzdem inhaltsreich behandelt. Es hat mir viel Freude bereitet, ihren Text zu lesen. Vielleicht finden Sie auf meiner Dostojewski-Homepage auch etwas Interessantes.
    MfG Jatman

  129. Sherryjan! Ich habe nur nach einen Rezept gesucht und jetzt lese ich seit 3 Stunden in deiner Seite und bin am weinen und lachen und alles zusammen durcheinander!!!

  130. Ich bin durch Literatopia, wo du auch einmal aktiv warst, auf deinen Blog gestossen.
    Er gefällt mir wirklich sehr, und ich habe mir vorgenommen, regelmässig hier vorbei zu schauen.
    Gratulation zu deinem wundervollen Blog, bin ehrlich beeindruckt!

    Lg.

  131. Liebe Elia… :rose:

    Ich habe aus irgendeinem geheimnisvollen Grund Deinen Beitrag überlesen. Das tut mir Leid. Ich danke Dir sehr und würde mich sehr freuen, wenn Du mich öfter besuchen würdest.
    :)

  132. Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich freue mich sehr auf Ihrem schönen Gästebuch zu sein und es ist immer sehr schön, wenn man geborgen ist und man sich wohl fühlt, aber auch die Liebe und die Gefühle sind sehr wichtig.

    Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Glück und Erfolg.

    Wenn es Ihre Zeit erlaubt, würde ich mich über einen schönen Eintrag im Gästebuch: http://www.poesie-des-herzens.de, sehr freuen und wenn es möglich wäre, die o. g. Seite an viele liebe Menschen weiter zu geben.

    Vielen herzlichen Dank!

    Mit freundlichen Dank

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen,
    Wasserstrassenkreuz, Kanal, Weser :rose:

  133. Ich bin durch ein Zufall hier gelandet.
    Es ist so eine wunderschöne Homepage mit wunderbaren geistreichen Beiträgen.
    Ich wünschte mir auch gerne so eine Hompage die mit sehr viel Talent,
    Wissen und Geschmack zusammen gestellt wurde.
    Mein Hompage ist viel einfacher und hoffe einige ideen von Ihnen
    übernehmen zu dürfen.

    Ba Sallm faravn

    Reza Forghani

  134. Salam Reza jan,

    es freut mich sehr, dass Dir meine Seite gefällt. Und ich fühle mich geehrt, dass Du meine Beiträge für talentiert, geistreich und geschmackvoll hältst. Ich war auf Deiner Seite und ich finde, eigentlich braucht ein guter Inhalt keinen stylischen Schnickschnack. Aber Du weißt, wir Frauen richten immer direkt alles ein, es muss hübsch sein und auch etwas für’s Auge. Da kann sie noch so viel “Wissen” haben.

    Danke für Deinen Besuch. Ich hoffe, Du wirst noch oft mein Gast sein.

    :rose:

  135. Die Seite ist echt umwerfend, so eine Seite hab ich mir schon immer gewünscht da die meisten Homepages mit Charakter auf English sind.
    Weiter so…

  136. Ich habe dich zufällig gefunden, nachdem ich den Begriff Liebespoesie mit Herz bei Google eingeben habe. Du schreibst aber nicht nur über die Liebe, sondern über alles. Seit Stunden stöbere ich hier und ich fürchte schon den Moment, an dem ich mit all deinen Texten und Bildern durch bin. Du hast einen neuen Fan.

    Rose für dich
    Kaskade der Liebe

  137. Liebe/r “Kaskade der Liebe”,

    was für ein schöner Nickname. Bitte fühl’ Dich hier willkommen. Ich freue mich, wenn die Menschen um das Lagerfeuer sich vermehren und man sich immer mehr miteinander unterhalten kann.

    Mit lieben Grüßen,
    Sherry :rose:

  138. Ich bin tief beeindruckt von den Gefühlen die aus deinen Zeichnungen sprechen. Kommt mir teilweise vor, als hätte ich sie gezeichnet. Nur kann ich das nicht so toll wie du.
    Aber so die Farben, und die Klarheit und….wow….ganz umwerfend!
    Einfach nur Gefühl und die Stimmung wird total vermittelt!!!

  139. Liebe Lola,

    findest Du? Eigentlich bin ich im Malen nicht so besonders talentiert. Es war auch leider nur eine Phase, in der ich gemalt habe. Hast Du vielleicht auch Bilder von Dir in digitaler Form? Jedenfalls vielen, lieben Dank für Deine lieben Worte.

    :rose:

  140. Bitte um Gratiseintrag im schönen Gästebuch.:
    Liebe

    Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

    Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

    Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

    Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

    Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

    Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

    Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

    Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

    Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

    Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

    Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

    Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

    Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

    Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

    Text: Günter Wilkening, Minden (Urheber)

    Vielen Dank!

  141. Wenn Du wüsstest, Nayla-Mayla. Ich bin schon wieder einwenig unzufrieden. Ach, ich hasse das!

    Aber danke… :herz: :wange:

    @Kostenloser Gästebucheintrag. Lustig. :D

  142. Hallo,

    über einen Link habe ich deine Seite gefunden und hier herumgestöbert. Ich fühle mich wohl hier und am meisten ist es deine Art zu schreiben, die mich festhält.

    Liebe grüße an dich
    Wortsucherin

  143. Liebe Wortsucherein,

    ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit hier. Du bist jedenfalls herzlich Willkommen. Übrigens: Deine Seite kenne ich auch schon, hab’ schon einwenig gestöbert gehabt und wollte Dir auch bald etwas hinterlassen. Umso überraschender, dass Du mir nun zuvor gekommen bist. :)

  144. Liebe M.,

    ich danke Dir. Ich war letztens schon bei Dir und musste feststellen, dass ich leider nicht mitlesen kann / darf. Ich habe mich aber nicht getraut, Dich nach einem Passwort zu fragen. Vielleicht tu’ ich das ja bald einmal.

    :rose:

  145. Hallo Sherry, vielleicht schaust Du mal auf meinen Blog zum Thema Award. Ich finde, Du hast ihn verdient und würde mich freuen, wenn Du ihn annimmst. Wenn nicht, bin ich aber auch nicht böse.

    lieben Gruß
    Brigitte die Weserkrabbe

  146. Liebe Brigitte,

    ich fühle mich so geehrt danke! Klar mache ich mit. Ich find’s zwar immer etwas unangenehm (haha), aber ich freue mich ja auch. Ich muss nur Zeit finden, bin im Moment etwas eingespannt. Ich geb’ Dir Bescheid, wenn’s soweit ist.

    :rose:

  147. Liebste Sherry,

    ich bin noch da. Oder wieder da. Unregelmäßig, aber erholter und endlich ganz bei mir selbst. Die letzten Wochen oder fast schon Monate waren sehr hart – Vergangenheitsbewältigung in Reinform. Mehr bei Gelegenheit und vielleicht lieber per Mail.

    Wollte Dich nur schnell und klar wissen lassen, dass ich oft an Dich und Dein(en) Herz(Blog) denke. Werde wieder öfter vorbeischauen, sofern es die Zeit erlaubt.

    Missing,
    die Schattenkämpferin

  148. Ich glaub’s nicht, Schattenkämpferin. Heute habe ich mir gesagt, wenn kein neuer Eintrag bei dir zustande kommt, werde ich mich definitiv melden. Und da meldest du dich direkt bei mir persönlich. Ich glaube inzwischen auf jeden Fall, dass Gehirne miteinander kommunizieren, ohne dass wir es merken. Um es romantischer zu beschreiben: Seelen und Herzen kommunizieren miteinander.

    Bitte schreib’ mir, sobald du Zeit hast, sobald du Kraft hast. Es scheint, du hast sehr aufwühlende Tage hinter dir. :(

    Ich umarme dich, Liebes.

    :herz:

  149. Liebes, hast Du Dir Sorgen wegen des Sprungs gemacht? Wenn Du wüsstest, wie viele Sprünge in den letzten zwei Monaten von mir gesprungen wurden, wärst Du völlig unbesorgt an diesen einen rangegangen.
    Doch ich bin gar nicht gesprungen, jedenfalls nicht vom Hafenkran. Mehr Infos sind gerade im Tagebuch online gegangen. Und alles Weitere schreibe ich Dir die Tage, denn es gibt in der Tat viel zu berichten, was die breite Masse nichts angeht und wohl auch nicht interessiert.

    Und ja, Herzen und Seelen kommunizieren miteinander. Wortlos.
    Du bist in meinen Gedanken.

  150. Ich hab’ ständig im RSS-Feed deiner neuen Seite “Schattenwege” geguckt, aber da kam ja nichts. Oder hast du noch eine andere Seite? In der alten gibt’s ja auch keine neuen Einträge. Jedenfalls: Sag’ mir hier nochmal (oder per Mail wie dir lieb ist), auf welchen Seiten ich dich überall finde, ich glaube, ich habe den Überblick verloren…

    Gib auf dich auch, ich warte auf einen Brief von dir. :rose:

  151. Ich fürchte, die Seite, die in Deinem RSS ist, ist “nur” die Startseite – da tut sich nichts und wird sich auch nie etwas tun. Rechts sind allerdings ebenfalls RSS-Feeds zu den Unterseiten, wo auch immerzu Änderungen und Neuerungen passieren. Quasi sind alle meine Blogs auf eine Seite mit verschiedenen Unterseiten gezogen – jede einzelne kann man feeden.

  152. *lach* Da hast du ja einiges vor dir – bin gespannt, ob und was du zu so manchen Punkten zu sagen hast.

    Ich verabschiede mich für heute. Ein Kino-Abend und eine hoffentlich lange-kurze Nacht wartet auf mich :o)

  153. Hi! Ich bin über die Kommentare auf meiner Seite auf deinen Blog gestoßen (vielen Dank für deine anregenden Einträge) und habe ihn gleich mal abboniert… Eine wirklich schöne Seite, ich bin begeistert. Ich kann mich in dem Geschriebenen verlieren und gleichzeitig wiederfinden… Wunderbar. Bitte weitermachen! :-)
    LG aus dem hohen Norden,
    Meike

  154. Liebe Meike,

    vielen lieben Dank. Und sei ganz herzlich willkommen hier, ich freue mich, dich weiterhin zu lesen und von dir gelesen und angeregt zu werden.

    :rose:

  155. Liebe Sherry,
    deine Homepage ist optisch eine Augenweide und inhaltlich richtig saftig, weswegen ich mir vornehme all deine Artikel (nachzu)lesen. Das hört sich nach viel Arbeit an, ist sie wahrscheinlich auch, jedoch mache ich das gerne und auch nicht zum ersten Mal. :)

    Ich freue mich auf deine weiteren Artikel und bin schon gespannt, denn sicherlich kann ich von dir sehr viel Nützliches für mich mitnehmen.

    Danke schön, dass du uns etwas von deiner Inspiration abgibst.

    Liebe Grüße,
    Namenslos :)

  156. Du meine Güte, möchtest du dir das wirklich antun? Ich glaube, ich habe damals furchtbar (kitschig und unreif) geschrieben! Aber dennoch freue ich mich, dass du die Beiträge als wertvoll genug erachtest, um dir das anzutun. Ich freue mich immer sehr über Feedback, ich glaube, ich bin ein Mensch, der sich selbst überhaupt nicht einschätzen kann.

    Übrigens finde ich dein Blog auch sehr schön. Weiß, ordentlich, mit einer sehr fragilen und umschmeichelnden Ästhetik. Wir lesen uns. :)

    :rose:

  157. Und weißt du was? Das fühlt sich gut an. Denn ich weiß dann, da ist jemand, der ähnlich sieht. Ich komme immer wieder. Ich bin nur etwas lauter als du, werde mich oft zeigen. Ich hoffe, das ist in Ordnung. Danke.

    Pass auf dich auf…

  158. Liebe Sherry!
    Du hast eine wirklich inspirerende Seite! Es ist so … ruhig hier und man fühlt sich wie im Himmel :engel:
    Über die Gedankenwolke musste ich schmunzeln! Sie ist wirklich toll und passt zu deinen Inhalten. (wie hast du das gemacht?)
    Ich werde in Zukunft öfter mal zu dir hereischauen, wenn du natürlich nichts dagegen hast. :hihi:

    Liebe Grüße,
    J.S. :rose:

  159. Liebe J.S.,

    natürlich habe ich nichts dagegen, wenn du hiereinschaust, ganz im Gegenteil. Ich schreib’ den Blog ja nicht, damit er nicht gelesen wird. Haha. Ich freue mich sehr, dass du hierhin gefunden hast. Die Gedankenwolke ist ein Plugin von WordPress, jetzt weiß ich nicht mehr so genau, wie sie heißt, aber Blogspot hat das auch. Ich hab’s bei einer Blogspot-Kollegin mal auf ihrer Seite geschaut. Schau’ mal, ob du bei euren Plugin-Angeboten unter “Tags Wolke” oder so etwas findest.

    Danke für deinen Besuch. Ich hoffe, du kommst wieder. (Bei dir war ich ja schon!)

    :lolli: :rose:

  160. Hallo,
    sie haben eine sehr interessante Webseite. Wir betreiben eine persische Webseite ( iranisches Branchenbuch) wo man seine Geschäfte kostenlos eintragen kann auch interessante Webseite über Persien. Ich würde gerne Ihre Seite auf unsere Webseite http://www.chekhabar.de verlinken. ist das Ok??

    lg

    Arash

  161. liebe sherry .. vielen dank für deinen besuch bei mir .

    ich muss sagen .. selten zuvor habe ich einen blog gesehen wie diesen. So zart in farben , worten und auch die fotos sind wunderschön.

    du bist ein kind aus 1000 und einer nacht ♡

  162. Liebe Juzicka,

    ähnlich habe ich mich gefühlt, als ich dich besucht habe in deinem Blog. Du warst so unglaublich präsent. Ich werde dich auf jeden Fall öfter besuchen. Und ja, ich bin ein Kind von 1000 & 1 Nacht. Irgendwo dort bin ich auf die Welt gekommen und wurde durch das Schicksal von meiner Heimat getrennt. Bis bald …

  163. Ich funkel’ Dichfühltränen. Dein letzter Eintrag hat mir die Luft geschnürt. Was hätte ich denn sagen können, was nicht lächerlich gewesen wäre? Ich umarme dich, du Augenblicksmagie.

    • Liebe Selene,

      natürlich habe ich das Interview gesehen. Ich habe auch schon einige Male in Foren meine Meinung dazu geschrieben, was sich jetzt aber sehr schwer kurz zusammenfassen lässt. Ich versuche es dennoch kurz zu fassen.

      1. Kleber, der Journalist, ist ein absoluter Volltrottel und hat sich 0 auf das Interview vorbereitet.

      2. Ahmadinejad ist ein Ausweicher und führt irgendwann das Interview quasi allein. Er stellt Fragen, auf die Kleber natürlich nicht antworten kann, denn dann müsste er zugeben, dass der “Westen” heuchlerisch ist.

      3. Ahmadinejad punktet, weil er, was die außenpolitischen Angelegenheiten angeht, tatsächlich Recht hat.

      4. Ahmadinejad verkackt es aber sehr, wenn er über seine Innenpolitik und die Politik der IRI spricht. Er relativiert die katastrophale Menschenrechtslage im Iran, indem er behauptet “Auch in England würden Frauen auf Demos von Polizisten auf den Straßen geschleift werden.”

      5. Wäre ich die Interviewerin gewesen, hätte ich ihn innepolitisch rangekriegt, außenpolitisch jedoch nicht, da sich der Westen genau darin unglaubwürdig macht, indem er genauso viel Mist baut, es nur besser verschleiert.

      Wieso fragst du, Selene?

      Schlaf’ gut! :star:

    • Hallo,
      ja, ich weiß ja nicht in welchen Foren du sowas schreibst, deshalb fragte ich hier ;-)
      Ich frage einfach aus Interesse an einer iranischen Sichtweise, wenn man Ahamdinedjad in dem Interview zuhört, könnte man ja meinen, es herrschen paradiesische Zustände im Iran (alle Menschend sollen gleich behandelt werden, keine Diskriminierung, Gewalt usw. usf…); will sagen, ich werde aus dem irgendwie nicht schlau, gerade weil auf der anderen Seite ja das Bild der westlichen Medien ist, die den Iran & Ahmadinedjad im Großen und Ganzen als Teufel an die Wand malen..

      Was den Interviewlakaien angeht, stimme ich dir völlig zu…war ja einigermaßen peinlich, mitanzusehen, zumal der ja ganz offen die “double standards” zugegeben hat und das scheint ja nicht zu stören!

      Bonne nuit

    • Da liegst du vollkommen richtig, Selene. Ahmadi ist in dieser Sache jedenfalls sehr heuchlerisch. Natürlich wissen wir nicht, was er für ein Mensch ist, aber wer sich für die IRI zur Wahl steht, wird auf Herz und Nieren auf seine Regimtreue geprüft. Und wenn er diesen Test besteht, dann darf er sich zur Präsidentschaftswahl anmelden. Das ist ja auch die Sache, dass es bei uns keine echten Wahlen und Reformen geben kann, weil nur gewählt werden kann, wer von Khamenei den Segen erhält. Und den erhält man nur, wenn man eben selbst wirklich regimetreu ist.

      Iran ist weder ein Paradies noch direkt eine Hölle. Die Menschen werden für’s politische Bloggen schon festgenommen, es werden schreckliche Dinge mit ihnen in den Gefängnissen getan, damit sie, falls sie überhaupt rauskommen, so gebrochene Menschen sind, dass sie nie wieder Opposition betreiben. Das Einzige, was ich sagen kann ist, dass IRI aber außenpolitisch nicht soviel Dreck am stecken hat. Es quält das eigene Volk. Aber es hat noch nie einen Krieg geführt {Iran war in den letzten 150 Jahren in keinem Krieg involviert, da ist Israel schon viel gefährlicher}.

  164. Hallo,

    habe Deinen Blog durch zufall gefunden und ein wenig gestöbert. Tolle Bilder hier. Bin dann aber doch hier hängen geblieben bei deiner Diskusion mit Selene. Seit der Diskussionen wegen der angeblichen Atomwaffen des Irans habe ich mal begonnen mich ein klein wenig mit dem Thema Iran zu beschäftigen. Sorry, aber außer einen iranischen Arbeitskollegen habe ich keinerlei Behrührungspunkte mit dem iran. Albern finde ich die Sanktionen und drohungen gegen den Iran. Vor den französichen un dganz im Besonderen den Amerikanischen Atomwaffen habe ich wesentlich mehr Angst als um die Iranischen, gerade weil die Amerikaner meiner Meinung nach Fanatiker sind die tatsächlisch glauben sie seien die Weltpolizei. Und ws bitte schön ist an der einen Atomwaffe besser als an der Anderen. Über lie Lebensbedingung im Iran kann ich natürlich nichts sagen, woher auch, nur hatte ich bedingt durch meinen Arbeitskollegen schon das Gefühl als ob die menschen dort recht zufrieden sein un dwen es darauf ankommt schon hinter Ahmadinejad zu stehen.

    Sicher geht es den meidsten Menschen gut oder doch wenigstens besser wie Anderswo, aber es wird auch hier ständig schlechter und mit der Eu wird das in den nächsten Jahren sicher noch so richtig schlecht werden. Sagen darf man hier auch nicht alles was man denkt. Deinen Aussage über Israel oben hätte ich mich nie getraut öffentlich auszusprechen geschweige denn zu schreiben. Du darfst hier in dem Land über jede Nazion sagen was Du denkst nur über eine nicht, dass kann sonst teuer werden.

    gruß
    Oli

    • Hallo Oliver,

      sei willkommen hier. Wenn man über den Iran spricht, dann muss man ganz streng Innenpolitik und Außenpolitik voneinander trennen. Innenpolitisch ist die Islamische Republik im Grunde ein 33-jähriges Desaster. Im Moment geht auch die Wirtschaft den Bach runter. Außenpolitisch ist die IRI {Islamische Republik Iran} nicht so gefährlich wie USA oder Israel. Aber man muss dazu sagen, dass die Mullahs auch fanatisch sind, vielleicht haben sie nur nicht die Mittel und genügend Rückhalt, um sich wirklich mit Weltmächten zu messen. Wie dem auch sei: Ein Krieg gegen den Iran wäre eine absolute, illegitime Überreaktion und würde nur viele Menschenleben kosten, diesmal auch mehr als beim Irak, weil Iran schon sehr stark ist. {Also das Militär}. Und da man nicht ausschließen kann, dass die IRI bereits eine Atombombe hat, würde ich es nicht unbedingt darauf anlegen, schon gar nicht mit deutschen U-Booten, weil das könnte auch für uns in DE Konsequenzen haben.

      Aber innenpolitisch, lieber Oli, das ist eine Geschichte des Schmerzes. Da solltest du evtl. doch nicht deinen Kollegen fragen, sondern nochmal ganz woanders recherchieren. Ich empfehle dir zum Einstieg in die Iranische Seele und den iranischen Lebensbedingungen folgendes Buch, das sich sehr leicht lesen lässt, weil es gesammelte Blogeinträge von jungen Iranern sind {übrigens kann man für politische Blogbeiträge schon aufgespürt, festgenommen, gefoltert und hingerichtet werden}:

    • Hallo Sherry,

      danke für deine Antwort. Scheint doch ales etwas komlexer zu sein als die deutschen medien es uns verkaufen wollen. Aber gute Infos zu bekomen ist nicht leicht. Ich werde wenn ich dad nächste mal bei Amazon bestelle, das Buch mit bestellen, bin schon sehr gespannt.
      Gruß
      Oli

    • Danke, Reza jan! Ich freue mich sehr über dein Feedback und hoffe, dich weiterhin hier als Gast begrüßen zu dürfen! :)

  165. Liebe Sherry,
    ich lese schon länger in deinem Blog, den ich faszinierend finde – in seiner Vielfalt und in seiner Differenziertheit. Du bist eine Menschenfreundin; das ist das beste? schönste? Kompliment, das ich zu vergeben habe. :-)
    Liebe Grüsse,
    Mika

    • Mika, ich danke dir von Herzen für dein schönes Kompliment. Glaub’ mir, ich weiß den Wert eines Wortes wie “Meschenfreundin” sehr zu schätzen. Wie schön, dass du mir geschrieben hast. Jetzt habe ich die Möglichkeit, dich auch durch dein Blog kennenzulernen. Danke …

      :rose:

  166. Liebste Sherry,

    ich bin eigentlich immer eine stille Leserin deiner Werke, aber jetzt muss ich dir doch einfach mal danken. Du bist für mich ein Symbol dafür, dass es auch noch Menschen gibt, die ihre Seele in Bilder oder in Texte verfassen ohne dafür Aufmerksamkeit zu wollen. Schreiben, einfach um des schreibens willen. Bitte mach weiter so. Du bist großartig !!

    • Liebe Annabella …

      Ich danke dir sehr für dein positives Feedback, so etwas freut mich immer sehr. Andererseits ist das auch ein kleines Indiz dafür, dass auch ich natürlich Feedback – vor allem Positives – sehr mag. Ich versuche aber, dabei trotzdem noch authentisch zu bleiben und nicht nur wegen des Feedbacks zu schreiben. Es ist nicht immer so einfach, weil man ja manchmal auch negative Kritik minimieren will.

      Sei willkommen hier. :rose:

    • Hey Findling,

      ich seh’s wie du. Die Suche nach meinem Selbst ist schon seit vielen vielen Jahren völlig in den Hintergrund geraten. Interessant ist aber, wenn man in anderen plötzlich die eigenen Anteile wiederfindet. Das verbindet. Sei herzlich willkommen.

      Soul2Soul,
      Sherry

  167. Es ist immer wieder schön hierher zu kommen. Auch nach einer sehr langen Zeit.
    Ich denke das ich verdammt viel nachzulesen habe. :hug:

    Es herrscht hier noch immer eine vetraute und liebevolle Atmosphäre.

    :herz:

    • Danke, Alfie. Warum warst du Nuss eigentlich so lange nicht mehr hier? :o:

      :wange: :herz:

    • Hm. Gute Frage eigentlich. Ich war sagen wir mal nie ganz weg. Zwischendurch bin ich mal kurz hereinspaziert.

      Aber Zeiten ändern sich wieder. Jetzt bin ich ja wieder da!!!

      :schmatz:

  168. Hallo,
    Möchte sehr gerne Sie und viele auf der schönen Seite überzeugen, dass Sie versuchen Ihr Leben sinnvoll zu gestalten und gratis mit einem Gedicht erfreuen.:
    Die Zeit
    Die Zeit verrinnt zwischen den Händen, wenn wir sie nicht zu nutzen wissen,
    Die Zeit für den Menschen hat ein Anfang und ein Ende,
    Die Zeit ist ein Geschenk des Himmels, nutze Sie und verliere sie nicht aus den Augen,
    Die Zeit ist eine Reise wischen dem Himmel und der Erde,
    Die Zeit ist Geheimnisse zu lüften und die Schönheit der Natur zu entdecken,
    Die Zeit formt den Menschen, wenn er sich Ziele setzt, um Sie zu verwirklichen,
    Die Zeit ist kostbarer als Diamanten und Edelsteine,
    Die Zeit verwende sie mit Verstand und von Herzen,
    Die Zeit, nimm Sie Dir, um Liebe und Geborgenheit zu schenken,
    Die Zeit ist eine Herausforderung für das Leben, darum vergeude sie nicht,
    Die Zeit ist um Gefühle zu erwidern, die dir geschenkt werden,
    Die Zeit ist eine Lebensquelle und sie hat die Macht, Trauer und Leid zu überwinden,
    Die Zeit hat und kennt keine Grenzen.

    Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen

    Vielen herzlichen dank!
    :hug: :schmatz: :wink:

  169. Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bisher lediglich den Eintrag “über mich” gelesen und da schreibst du eigentlich genau meine Gedanken nieder- nur ich habe noch nicht so das Talent der Verschriftlichung. Also entscheide ich jetzt, dass du für mich schreibst, was ich denke.Bin gespannt, was du alles so schreibst.
    Danke
    LG
    waldfee

    • Liebe Waldfee,

      es tut mir furchtbar Leid, dass ich dir jetzt erst antworte. Die Emailbenachrichtung ist einfach untergegangen. Talent ist beim Schreiben doch relativ. Ich schreibe für dich, wenn du magst, aber ich würde mich so freuen, wenn ich auch eines Tages etwas von dir lesen würde.

      Lieben Gruß,
      Sherry

  170. Jedes einzelne deiner Worte scheint sich jeden Augenblick zu entzünden. Ich weiß nicht wer du bist, woher du kommst, oder was dein Ziel auf dieser Welt ist, aber ich danke dir, dass du mir ein leidenschaftliches Stück aus deiner selbst geschenkt hast. Und ohne dich genau zu kennen, habe ich mich von deinen Worten auf eine Art berühren lassen, wie es noch nie zuvor ein Werk geschafft hat….

    • Ich danke dir von Herzen, El Jay, für dieses wunderbare und mich zutiefst berührende Feedback. Allein schon ob der Unzensiertheit deiner Gedanken und Gefühle. Vielen Dank. ❤

  171. Hallo,
    Jeder Mensch unter uns hat Gefühle, Sehnsüchte, Wünsche und Träume im Leben und muss auch Ängste und Hindernisse versuchen zu überwinden und sich von den Fesseln des Zögerns und Wartens lösen.

    Deshalb sollten Sie und ich uns immer positiv entscheiden, um nicht ganz alleine zu sein und Chancen der modernen Medien nutzen zum Wohle aller Menschen auch um etwas zu wagen und Pläne schmieden, denn Menschen brauchen einen liebevollen Begleiter bzw. eine Begleiterin sowie Zuwendung, Verständnis, Aufmerksamkeit, Anerkennung, nette Kontakte, schöne Begegnungen und vieles mehr, ehe es zu spät ist, denn die Lebenlust wächst doch mit jedem Tag an dem Sie und ich glücklich sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

  172. Liebe Sherry, bin eben über Deinen Artikel zum Thema Projektion gestolpert. Ganz heißes Eisen, das Du da sehr wohltuend anfaßt! Fühle mich Deiner Sicht der Welt sehr verbunden und freu mich aufs Wiederkommen! Herzl. Grüße Tanja

    • Liebe Tanja …

      Es tut mir so Leid, dass ich erst so spät antworte, irgendwie habe ich gedacht, ich hätte bereits geantwortet. Ich finde das Thema auch schwierig, ich finde, es ist eine viel zu vereinfachte Erklärung für unsere Abneigungen; und vor allem führt sie immer nur zu uns selbst und der eigenen “Schuldigkeit”. Doch was, wenn da einfach keine ist und wir schlichtweg gewisse Aversionen haben?

      Herzliche Grüße zurück!

    • Halle du selbst :)

      Vielen lieben Dank für dein Feedback. Ich freue mich total darüber. Ich sehe gerade, dass du auch einen Blog hast und schaue da gerade rein.

      Ich wünsch dir auch einen schönen Abend …

  173. *schmunzel* ich hatte überlegt, dir damals meine neue adresse per mail zu schicken aber ich war nicht sicher, ob du mich liest oder lesen willst und wollte auch nicht aufdringlich sein…. ich sag nur Kopfkino *seufz*

    • Immer lieber erst versuchen, meine Liebe. Wieso sollte ich dich nicht lesen wollen? Ich hab’ zwar nicht mehr so oft kommentiert in der Zeit, aber ich habe dich gelesen. Wie gut, dass du nun vorbeigeschaut hast. Ich werd’ dir wieder folgen (können). Danke. :)

  174. Ich glaube, weil ich mich zu diesem Zeitpunkt gefühlt habe wie eine Lügnerin, die ihren Müll verbreitet….deshalb dachte ich (nicht nur du) es würde keiner lesen wollen. Das hatte also gar nichts mit dir als person oder mit der anzahl von kommentaren zu tun. Es war meine schräge Wahrnehmung, die zu solchen Gedanken, Vermutungen und Schlussfolgerungen führte.

  175. Hallo,
    Auch auf Ihrer schönen Seite sollten sehr viele liebe und nette Menschen es wagen die Wege des Herzens zu gehen bzw. dem Herzen zu folgen, denn es gibt doch überall jede Menge Menschen, ganz egal ob es sich dabei um Frauen oder Männer handelt die einen Trauerfall überwunden haben oder ob es sich um alte bzw. junge Menschen handelt, die ganz alleine sind sollten Hindernisse und Problem veruchen um sich davon zu befreien,

    Ich wünsche allen sowie Ihnen stets Glück, Erolg, dass Sie Lebensfreude tanken sowie auch immer was für Ihre Kräfte und Gesundheit tuen aber auch den Mut um Ihre Bedürfnisse wahr zu nehmen sowie sich selber neu entdecken.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

  176. Hallo Sherry,
    es tut gut Menschen wie Dich zu finden …..hier im Netz.
    Dir eine gute Zeit und lass Dich nicht verbiegen..die Welt braucht
    Menschen wie Dich.
    Beste Grüße
    Karl-Heinz

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s